Sie sind hier: Home > Regional > Wolfsburg >

VfL Oldenburg gegen MTV Eintracht Celle: Ausgeglichen und abwechslungsreich

Oberliga Niedersachsen  

Ausgeglichen und abwechslungsreich

01.12.2019, 16:56 Uhr | Sportplatz Media

VfL Oldenburg gegen MTV Eintracht Celle: Ausgeglichen und abwechslungsreich. Ausgeglichen und abwechslungsreich (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Niedersachsen: VfL Oldenburg – MTV Eintracht Celle 2:2 (2:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Nach 90 Minuten Spielzeit lautete das Ergebnis zwischen dem VfL Oldenburg und dem MTV Eintracht Celle 2:2. Eintracht Celle zog sich gegen Oldenburg achtbar aus der Affäre und erzielte gegen den Favoriten einen Punktgewinn. Das Hinspiel hatte Celle für sich entschieden und einen 4:2-Sieg gefeiert.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Conrad Azong schoss in der 13. Minute vom Elfmeterpunkt das erste Tor des Spiels für den VfL Oldenburg. Mund abputzen und weitermachen: Unter diesem Motto stand der Ausgleich, den Yusuf-Islam Akdas bereits wenig später besorgte (14.). Nach nur 25 Minuten verließ Adrian Zöfelt vom MTV Eintracht Celle das Feld, Tom Schaper kam in die Partie. Ehe der Referee Maurice Milczewski (Duderstadt) die Akteure zur Pause bat, erzielte Azong aufseiten von Oldenburg das 2:1 (40.). Die Pausenführung der Elf von Trainer Dario Fossi fiel knapp aus. Das 2:2 von Eintracht Celle stellte Hilger-Noel Von-Elmendorff sicher (55.). Der VfL Oldenburg stellte in der 66. Minute personell um: Simon Wollesen ersetzte Janek De-Buhr und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Celle tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Serhat Yazgan ersetzte Akdas (79.). Dass die Partie keinen Sieger finden würde, war besiegelte Sache, als der Unparteiische Maurice Milczewski (Duderstadt) die Begegnung beim Stand von 2:2 schließlich abpfiff.

Bei Oldenburg präsentierte sich die Abwehr angesichts 32 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (48). Sicherlich ist das Ergebnis für das Heimteam nicht zufriedenstellend. Aber zumindest verteidigte man den dritten Rang. Der VfL Oldenburg weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von elf Erfolgen, fünf Punkteteilungen und drei Niederlagen vor. Oldenburg erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zehn Zähler.

Der MTV Eintracht Celle holte auswärts bisher nur 13 Zähler. Das Team von Hilger Wirtz von Elmendorff bekleidet mit 24 Zählern Tabellenposition sieben. Sieben Siege, drei Remis und acht Niederlagen haben die Gäste derzeit auf dem Konto. Eintracht Celle überließ den Gegnern in den letzten fünf Spielen jede Menge Punkte und sicherte sich nur einen Sieg.

Vor heimischem Publikum trifft der VfL Oldenburg am nächsten Sonntag auf den FC Hagen/Uthlede, während Celle am selben Tag den TuS Bersenbrück in Empfang nimmt.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal