Sie sind hier: Home > Regional > Wolfsburg >

SC Gitter gegen TSV Landolfshausen/Seulingen: Erneuter Patzer von Seulingen

Landesliga Braunschweig  

Erneuter Patzer von Seulingen

01.12.2019, 16:56 Uhr | Sportplatz Media

SC Gitter gegen TSV Landolfshausen/Seulingen: Erneuter Patzer von Seulingen. Erneuter Patzer von Seulingen (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Braunschweig: SC Gitter – TSV Landolfshausen/Seulingen 6:0 (2:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Der SC Gitter fertigte den TSV Landolfshausen/Seulingen am Sonntag nach allen Regeln der Kunst mit 6:0 ab. Auf dem Papier hatte die Zuschauer ein ausgeglichenes Match erwartet. Auf dem Platz erwies sich Gitter als das überlegene Team und verbuchte drei Zähler. Enger ging es kaum: Das Team von Coach Uwe Hain hatte sich im Hinspiel knapp mit 4:3 behauptet.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Die Heimmannschaft legte los wie die Feuerwehr und ließ durch einen Doppelschlag von Mario Errico aufhorchen (5./12.). Mit der Führung für den SCG ging es in die Kabine. Moritz Pyrskalla brachte den SC Gitter in ruhiges Fahrwasser, indem er das 3:0 erzielte (49.). Marko Wehr wollte Seulingen zu einem Ruck bewegen und so sollten Niklas Wucherpfennig und Michel Münter eingewechselt für Erman Sas und Fredrik Grimm neue Impulse setzen (63.). Dennis Winnicki schraubte das Ergebnis in der 69. Minute zum 4:0 für Gitter in die Höhe. Errico vollendete zum fünften Tagestreffer in der 73. Spielminute. In der 75. Minute wechselte der SCG Torben Gabrielson für Pyrskalla ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Gabrielson baute den Vorsprung des SC Gitter in der 78. Minute aus. Der TSV Landolfshausen/Seulingen tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Leif-Thorben Schreiber ersetzte Lukas Tappe (79.). Am Schluss schlug Gitter den Gast vor eigenem Publikum mit 6:0 und rief dabei eine souveräne Leistung ab.

Der SCG muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2 Gegentreffer pro Spiel. Im Klassement machte der SC Gitter einen Satz und rangiert nun auf dem neunten Platz. Gitter bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt fünf Siege, drei Unentschieden und neun Pleiten. Zuletzt lief es erfreulich für den SCG, was neun Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Seulingen holte auswärts bisher nur sechs Zähler. Mit 18 Zählern aus 15 Spielen steht der TSV Landolfshausen/Seulingen momentan im Mittelfeld der Tabelle. Im Sturm von Seulingen stimmt es ganz und gar nicht: 22 Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen. Nach dem vierten Spiel in Folge ohne Dreier wird der TSV Landolfshausen/Seulingen nach unten durchgereicht.

Am Samstag gastiert der SC Gitter beim SSV Kästorf. Seulingen verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 01.03.2020 bei der Reserve von Eintracht Braunschweig wieder gefordert.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal