Sie sind hier: Home > Regional > Wolfsburg >

HSC BW Tündern gegen Turnerbund Uphusen: Deutliche Niederlage für TB Uphusen

Oberliga Niedersachsen  

Deutliche Niederlage für TB Uphusen

07.12.2019, 18:26 Uhr | Sportplatz Media

HSC BW Tündern gegen Turnerbund Uphusen: Deutliche Niederlage für TB Uphusen. Deutliche Niederlage für TB Uphusen (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Niedersachsen: HSC BW Tündern – Turnerbund Uphusen 3:0 (1:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Der Turnerbund Uphusen wurde der eigenen Favoritenstellung nicht gerecht und verlor beim HSC BW Tündern deutlich mit 0:3. Mit breiter Brust war der TBU zum Duell mit BW Tündern angetreten – der Spielverlauf ließ beim TB Uphusen jedoch Ernüchterung zurück. Der Turnerbund Uphusen war im Hinspiel gegen BWT zu einem knappen 2:1-Sieg gekommen.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

In der 30. Minute wechselte der HSC BW Tündern Sören Vespermann für Ugur Aydin ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Das Team von Coach Siegfried Motzner ging durch Lukas Kramer in der 37. Minute in Führung. Der TB Uphusen tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Eugen Uschpol ersetzte Robert Littmann (41.). Zur Pause hatte BW Tündern eine hauchdünne Führung inne. Christiano Figueiredo Santos erhöhte für den Tabellenletzten auf 2:0 (71.). Kaan Gündüz gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für die Gastgeber (83.). Mit dem Ende der Spielzeit strich der HSC BW Tündern gegen den TBU die volle Ausbeute ein.

BW Tündern muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3 Gegentreffer pro Spiel. Für BWT ging es nach dem Erfolg in der Tabelle weder nach oben noch nach unten. Der HSC BW Tündern bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt drei Siege, ein Unentschieden und 16 Pleiten. Die Fans warteten eine gefühlte Ewigkeit auf einen Erfolg von BW Tündern, der nach nunmehr elf sieglosen Spielen endlich gefeiert werden konnte. Damit ist BWT zumindest ein kleiner Befreiungsschlag gelungen.

Der Turnerbund Uphusen holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Trotz der Niederlage belegt die Mannschaft von Trainer Achim Hollerieth weiterhin den 15. Tabellenplatz. Im Sturm der Gäste stimmt es ganz und gar nicht: 21 Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen. Nun musste sich der TB Uphusen schon elfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die sechs Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Die Lage des TBU bleibt angespannt. Gegen den HSC BW Tündern musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben.

BW Tündern verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und empfängt das nächste Mal am 08.02.2020 den MTV Wolfenbüttel. Der Turnerbund Uphusen erwartet am Sonntag den TuS Bersenbrück.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal