Sie sind hier: Home > Regional > Wolfsburg >

1.FC Germania Egestorf-Langreder gegen SV Atlas Delmenhorst: SV Atlas verliert Spitzenspiel bei Germ

Oberliga Niedersachsen  

SV Atlas verliert Spitzenspiel bei Germania

07.12.2019, 18:26 Uhr | Sportplatz Media

1.FC Germania Egestorf-Langreder gegen SV Atlas Delmenhorst: SV Atlas verliert Spitzenspiel bei Germ. SV Atlas verliert Spitzenspiel bei Germania (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Niedersachsen: 1.FC Germania Egestorf-Langreder – SV Atlas Delmenhorst 3:1 (1:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Der SV Atlas Delmenhorst kehrte vom Auswärtsspiel gegen den 1.FC Germania Egestorf-Langreder mit leeren Händen zurück. Am Ende hieß es 1:3. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich die Germania die Nase vorn. Im Hinspiel hatte der SV Atlas nichts anbrennen lassen und war als 4:1-Sieger vom Platz gegangen.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Das 1:0 von Egestorf-Langreder bejubelte Lennart Novotny (27.). Die Mannschaft von Trainer Paul-Matthias Nieber hatte zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen. Novotny schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (68.). Riebau Key wollte den SVA zu einem Ruck bewegen und so sollten Marvin Osei und Devin Isik eingewechselt für Musa Karli und Marco Priessner neue Impulse setzen (74.). Der 1.FC Germania Egestorf-Langreder stellte in der 85. Minute personell um: Nico Berg ersetzte Jos Homeier und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Das 1:2 des SV Atlas Delmenhorst stellte Isik sicher (89.). Die Germania tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Jonas Lübke ersetzte Gean Rodrigo Baumgratz (89.). Der Gastgeber baute die Führung in der Nachspielzeit aus, als Berg in der 92. Minute traf. In den 90 Minuten war Egestorf-Langreder im gegnerischen Strafraum erfolgreicher als der SV Atlas und fuhr somit einen 3:1-Sieg ein.

Durch die drei Punkte verbesserte sich der 1.FC Germania Egestorf-Langreder im Tableau auf die fünfte Position. Die bisherige Spielzeit der Germania ist weiter von Erfolg gekrönt. Egestorf-Langreder verbuchte insgesamt elf Siege und drei Remis und musste erst vier Niederlagen hinnehmen. Seit zwölf Begegnungen hat der 1.FC Germania Egestorf-Langreder das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen.

Der SVA hat auch nach der Pleite die zweite Tabellenposition inne. Der Gast weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von zwölf Erfolgen, fünf Punkteteilungen und zwei Niederlagen vor. Mit sieben von 15 möglichen Zählern aus den letzten fünf Spielen hat der SV Atlas Delmenhorst noch Luft nach oben.

Weiter geht es für die Germania am kommenden Samstag daheim gegen den BSV Kickers Emden. Für den SV Atlas steht am gleichen Tag ein Duell mit dem MTV Eintracht Celle an.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal