Sie sind hier: Home > Regional > Wolfsburg >

MTV Eintracht Celle gegen TuS Bersenbrück: Oswald rettet Bersenbrück einen Punkt

Oberliga Niedersachsen  

Oswald rettet Bersenbrück einen Punkt

08.12.2019, 16:55 Uhr | Sportplatz Media

MTV Eintracht Celle gegen TuS Bersenbrück: Oswald rettet Bersenbrück einen Punkt. Oswald rettet Bersenbrück einen Punkt (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Niedersachsen: MTV Eintracht Celle – TuS Bersenbrück 3:3 (1:2) (Quelle: Sportplatz Media)

Das Spiel vom Sonntag zwischen dem MTV Eintracht Celle und dem TuS Bersenbrück endete mit einem 3:3-Remis. Wer vor dem Anpfiff ein Match auf Augenhöhe erwartet hatte, fühlte sich durch den Ausgang der Partie bestätigt. Eintracht Celle hatte Bersenbrück im Hinspiel klar dominiert und am Ende deutlich mit 5:1 gesiegt.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Der TuS Bersenbrück ging durch Moritz Waldow in der zwölften Minute in Führung. Malik Urner verwandelte in der 22. Minute einen Elfmeter und baute den Vorsprung der Elf von Farhat Dahech auf 2:0 aus. Hilger-Noel Von-Elmendorff nutzte die Chance für Celle und beförderte in der 39. Minute das Leder zum 1:2 ins Netz. Zur Pause war Bersenbrück im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung. Serhat Yazgan war zur Stelle und markierte das 2:2 des MTV Eintracht Celle (48.). Der TuS Bersenbrück wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Dennis Neitzel kam für Urner (69.). Jean-Luca van Eupen machte in der 74. Minute das 3:2 von Eintracht Celle perfekt. Aus der Ruhe ließ sich Bersenbrück nicht bringen. Niklas Oswald erzielte wenig später den Ausgleich (79.). Celle nahm in der 85. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Yusuf-Islam Akdas für Tom Schaper vom Platz ging. Letzten Endes wurde in der Begegnung der Mannschaft von Trainer Hilger Wirtz von Elmendorff mit dem TuS Bersenbrück kein Sieger gefunden.

Sieben Siege, vier Remis und acht Niederlagen hat der MTV Eintracht Celle momentan auf dem Konto. Zuletzt war bei der Heimmannschaft der Wurm drin. In den letzten vier Spielen wurde nicht ein Sieg eingetütet.

Bersenbrück holte auswärts bisher nur neun Zähler. Mit sechs Siegen weist die Bilanz der Gäste genauso viele Erfolge wie Niederlagen auf. Folgerichtig findet man sich im Tabellenmittelfeld wieder. Gewinnen hatte beim TuS Bersenbrück zuletzt Seltenheitswert. Der letzte Dreier liegt bereits vier Spiele zurück.

Mit diesem Unentschieden verpasste der TuS Bersenbrück die Chance, an einem direkten Konkurrenten vorbeizuziehen. In der Tabelle steht Bersenbrück damit auch unverändert auf Rang acht.

Am kommenden Samstag trifft Eintracht Celle auf den SV Atlas Delmenhorst, Bersenbrück spielt tags darauf gegen den Turnerbund Uphusen.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal