Sie sind hier: Home > Regional > Wolfsburg > Sport >

FC Eintracht Northeim gegen SC Spelle-Venhaus: Eintracht Northeim kassiert deutliche Niederlage

Oberliga Niedersachsen  

Eintracht Northeim kassiert deutliche Niederlage

09.02.2020, 17:25 Uhr | Sportplatz Media

FC Eintracht Northeim gegen SC Spelle-Venhaus: Eintracht Northeim kassiert deutliche Niederlage. Eintracht Northeim kassiert deutliche Niederlage (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Niedersachsen: FC Eintracht Northeim – SC Spelle-Venhaus 2:5 (2:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Der SC Spelle-Venhaus drehte einen 1:2-Pausenrückstand und kam am Ende zu einem deutlichen 5:2-Erfolg gegen den FC Eintracht Northeim. Die Überraschung blieb aus: Gegen Spelle-Venhaus kassierte die Eintracht Northeim eine deutliche Niederlage. Das Hinspiel hatte der SCSV deutlich mit 5:0 gewonnen.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Northeim geriet schon in der sechsten Minute in Rückstand, als Artem Popov das schnelle 1:0 für den SC Spelle-Venhaus erzielte. In der elften Minute verwandelte Christian Horst dann einen Elfmeter für den FC Eintracht Northeim zum 1:1. Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Thorben Rudolph in der 17. Minute. Ein Tor auf Seiten der Eintracht Northeim machte zur Pause den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften aus. Marcel Ruschmeier war zur Stelle und markierte das 2:2 von Spelle-Venhaus (52.). Timo Stapper trug sich in der 61. Spielminute in die Torschützenliste ein. Northeim wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Richard Hehn kam für Retwan Defli (61.). Der bisherige Spielverlauf lief nach dem Geschmack von Hanjo Vocks, sodass die Situation es hergab, einen Doppelwechsel vorzunehmen: Christoph Ahrens und Florian Hoff kamen für Timo Nichau und Stapper ins Spiel (72.). Der FC Eintracht Northeim tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Julian Kratzert ersetzte Carim Blötz (75.). Für das 5:2 zugunsten des SCSV sorgte dann kurz vor Schluss Hoff, der die Gäste und die Fans von einer Spitzenplatzierung träumen ließ (89.). Schlussendlich reklamierte der SC Spelle-Venhaus einen Sieg in der Fremde für sich und wies die Eintracht Northeim in die Schranken.

Nach der empfindlichen Schlappe steckt Northeim weiter im Schlamassel. In der Verteidigung der Mannschaft von Trainer Simon Schneegans stimmt es ganz und gar nicht: 54 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Nun mussten sich die Gastgeber schon 13-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die vier Siege und drei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind.

Spelle-Venhaus liegt im Klassement nun auf Rang drei. Mit beeindruckenden 68 Treffern stellt der SCSV den besten Angriff der Oberliga Niedersachsen. 14 Siege und sieben Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des SC Spelle-Venhaus. Spelle-Venhaus erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zwölf Zähler.

Am kommenden Sonntag trifft der FC Eintracht Northeim auf die FT Braunschweig, der SCSV spielt tags zuvor gegen den Heeslinger SC.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: