Sie sind hier: Home > Regional > Wolfsburg >

1.FC Germania Egestorf-Langreder gegen TuS Bersenbrück: Germania nicht zu stoppen

Oberliga Niedersachsen  

Germania nicht zu stoppen

16.02.2020, 17:56 Uhr | Sportplatz Media

1.FC Germania Egestorf-Langreder gegen TuS Bersenbrück: Germania nicht zu stoppen. Germania nicht zu stoppen (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Niedersachsen: 1.FC Germania Egestorf-Langreder – TuS Bersenbrück 3:0 (2:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Bersenbrück kehrte vom Auswärtsspiel gegen die Germania mit leeren Händen zurück. Am Ende hieß es 0:3. An den Kräfteverhältnissen kamen am Ende keine Zweifel auf. Egestorf-Langreder löste die Pflichtaufgabe mit Bravour. Das Hinspiel war eine knappe Angelegenheit gewesen: Der TuS Bersenbrück hatte mit 2:1 die Oberhand behalten.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Das Team von Trainer Farhat Dahech musste den Treffer von Zeki Dösemeci zum 1:0 hinnehmen (17.). Marko Ilic versenkte die Kugel zum 2:0 für den 1.FC Germania Egestorf-Langreder (20.) Mit der Führung für die Elf von Coach Paul-Matthias Nieber ging es in die Kabine. In der 55. Minute wechselte Bersenbrück Bulani Malungu für Markus Lührmann ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Der Gast nahm in der 65. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Daniel Zimmermann für Niklas Oswald vom Platz ging. Utku Kani gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für die Germania (88.). Am Schluss schlug Egestorf-Langreder den TuS Bersenbrück vor eigenem Publikum und rief dabei eine souveräne Leistung ab.

Der 1.FC Germania Egestorf-Langreder hat nach dem souveränen Erfolg über Bersenbrück weiter die fünfte Tabellenposition inne. Die Saison der Germania verläuft weiterhin positiv, was die Gesamtbilanz von zwölf Siegen, drei Remis und nur vier Niederlagen klar belegt.

Der TuS Bersenbrück holte auswärts bisher nur neun Zähler. Mit 24 Zählern aus 19 Spielen steht Bersenbrück momentan im Mittelfeld der Tabelle. Sechs Siege, sechs Remis und sieben Niederlagen hat der TuS Bersenbrück derzeit auf dem Konto.

Seit fünf Spielen wartet der TuS Bersenbrück schon auf einen dreifachen Punktgewinn. 13 Spiele ist es her, dass der 1.FC Germania Egestorf-Langreder zuletzt eine Niederlage kassierte.

Kommende Woche tritt die Germania beim MTV Eintracht Celle an (Sonntag, 15:00 Uhr), parallel genießt Bersenbrück Heimrecht gegen den SV Arminia Hannover.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal