Sie sind hier: Home > Regional > Wolfsburg >

Wissenschaftsmuseum Phaeno: Teil-Lockdown ist "Rückschlag"

Wolfsburg  

Wissenschaftsmuseum Phaeno: Teil-Lockdown ist "Rückschlag"

29.10.2020, 14:22 Uhr | dpa

Für das Wissenschaftsmuseum Phaeno in Wolfsburg bedeutet der Teil-Lockdown zur Eindämmung der Corona-Pandemie wirtschaftlich einen extremen Rückschlag. Stellen seien nicht bedroht, aber es müsse stärker als geplant in die Rücklagen gegriffen werden, sagte eine Sprecherin am Donnerstag. Es sei "hart" und etwas traurig, denn eine neue Sonderausstellung zur Umwelt, die am Samstag hätte eröffnet werden sollen, finde nun nicht statt. Die Ausstellung wäre sechs Wochen geblieben und müsse im Dezember weiterziehen. Das Museum sei in Gesprächen, ob die Ausstellung länger in Wolfsburg bleiben könne.

Allerdings habe das Museum Erfahrungen während des ersten Lockdowns sammeln können und sei kreativ, sagte die Sprecherin. "Uns fällt immer wieder etwas ein." So könne das Museum "sehr gut" online in Kontakt mit seinem Publikum bleiben - schon im ersten Lockdown seien Infos und Anleitungen zu "Experimenten am Küchentisch" gepostet worden. Die Videos drehten die Museumsmitarbeiter selber. Die Frage sei, wie schnell die Menschen nach dem neuen Teil-Lockdown ins Museum zurückkehren: "Die Besucher werden vorsichtiger und ängstlicher."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal