Sie sind hier: Home > Regional > Wuppertal >

SV Bergisch Gladbach gegen TuS Haltern: Gewollt: der erste Heimsieg

Regionalliga West  

Gewollt: der erste Heimsieg

14.11.2019, 14:26 Uhr | Sportplatz Media

SV Bergisch Gladbach gegen TuS Haltern: Gewollt: der erste Heimsieg. Gewollt: der erste Heimsieg (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga West: SV Bergisch Gladbach – TuS Haltern (Samstag 14:00 Uhr) (Quelle: Sportplatz Media)

Nach zuletzt neun Partien ohne Sieg soll die Formkurve von Bergisch Gladbach am Samstag gegen den TuS Haltern wieder nach oben zeigen. Am vergangenen Samstag ging der SV Bergisch Gladbach leer aus – 0:3 gegen den TSV Alemannia Aachen. Nichts zu holen gab es beim letzten Ligaauftritt, als sich Haltern auf eigener Anlage mit 0:1 dem SC Fortuna Köln geschlagen geben musste.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Bergisch Gladbach hat vier Zähler auf dem Konto und steht auf Rang 18. Die Durchlässigkeit im Abwehrspiel der Heimmannschaft ist deutlich zu hoch. 42 Gegentreffer – kein Team der Regionalliga West fing sich bislang mehr Tore ein. Nach 15 Spielen verbucht der SV Bergisch Gladbach einen Sieg, ein Unentschieden und 13 Niederlagen auf der Habenseite. Bergisch Gladbach entschied kein einziges der letzten neun Spiele für sich.

Der TuS Haltern belegt mit 15 Punkten den 14. Tabellenplatz. Zu den vier Siegen und drei Unentschieden gesellen sich bei den Gästen acht Pleiten. Haltern ließ in den letzten fünf Spielen einiges vermissen und sicherte sich nur einmal die Maximalausbeute.

Diese Begegnung lässt auf Tore hoffen, auch wenn beide Mannschaften vor allem durch Gegentreffer auffallen. So griff der TuS Haltern bisher 30-mal ins eigene Netz. Dagegen hatte der SV Bergisch Gladbach bisher 42-mal das Nachsehen in dieser Saison. Die bisherigen Gastauftritte brachten Haltern Respekt in der Liga ein – ein Vorbote für die Partie bei Bergisch Gladbach? Dass der TuS Haltern den Gegner gerne mit raueren Methoden bearbeitet, zeigen 32 Gelbe Karten und drei Rote Karten. Es bleibt abzuwarten, ob sich der SV Bergisch Gladbach davon beeindrucken lässt.

Auf dem Papier ist Bergisch Gladbach zwar nicht der Favorit, insgeheim hofft man aber auf etwas Zählbares.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal