Sie sind hier: Home > Regional > Wuppertal >

Wuppertaler SV vs. Fortuna Düsseldorf U23: Wuppertal seit 15 Spielen ohne Sieg

Regionalliga West  

Wuppertaler SV seit 15 Spielen ohne Sieg

30.11.2019, 19:15 Uhr | Sportplatz Media

Wuppertaler SV vs. Fortuna Düsseldorf U23: Wuppertal seit 15 Spielen ohne Sieg. Wuppertal seit 15 Spielen ohne Sieg (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga West: Wuppertaler SV – Fortuna Düsseldorf U23 0:3 (0:3) (Quelle: Sportplatz Media)

Durch ein 3:0 holte sich Düsseldorf drei Punkte beim WSV. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: F95 wurde der Favoritenrolle gerecht.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Das Team von Trainer Nico Michaty legte los wie die Feuerwehr und kam vor 1.648 Zuschauern durch Kelvin Ofori in der zehnten Minute zum Führungstreffer. Aymane Barkok trug sich in der 23. Spielminute in die Torschützenliste ein. Kurz vor dem Seitenwechsel legte Shinta Karl Appelkamp das 3:0 nach (45.). Zur Halbzeit blickte Fortuna Düsseldorf U23 auf einen klaren Vorsprung gegen einen Gegner, den man deutlich beherrschte. Mit einem Doppelwechsel in der Halbzeitpause holte Alexander Voigt Kevin Pytlik und Semir Saric vom Feld und brachte Noah Salau und Mike Osenberg ins Spiel. Der Wuppertaler SV stellte in der 56. Minute personell um: Yusa-Semih Alabas ersetzte Daniel Grebe und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Düsseldorf nahm in der 70. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Appelkamp für Moritz Montag vom Platz ging. Der Unparteiische Marc Jäger beendete das Spiel, nachdem die zweite Hälfte gemessen an den Toren nicht mit dem ersten Spielabschnitt mitgehalten hatte. Es blieb folglich beim souveränen 3:0, das die Gäste bereits vor der Pause unter Dach und Fach brachten.

Wuppertal muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2 Gegentreffer pro Spiel. Die Ursache für das bis dato schwache Abschneiden der Gastgeber liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 37 Gegentreffer fing. Nun musste sich der WSV schon neunmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die drei Siege und fünf Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Der Wuppertaler SV entschied kein einziges der letzten 15 Spiele für sich.

F95 holte auswärts bisher nur zehn Zähler. Fortuna Düsseldorf U23 bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt sechs Siege, zwei Unentschieden und neun Pleiten.

Düsseldorf setzte sich mit diesem Sieg von Wuppertal ab und nimmt nun mit 20 Punkten den zwölften Rang ein, während der WSV weiterhin 14 Zähler auf dem Konto hat und den 15. Tabellenplatz einnimmt.

Am Samstag muss der Wuppertaler SV beim TSV Alemannia Aachen ran, zeitgleich wird F95 vom SV Lippstadt 08 in Empfang genommen.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal