Sie sind hier: Home > Regional > Wuppertal >

Wuppertaler SV: Alemannia Aachen empfängt Wuppertal zum Rückrundenstart

In der Regionalliga West  

Alemannia Aachen empfängt Wuppertal zum Rückrundenstart

05.12.2019, 15:17 Uhr | Sportplatz Media

Wuppertaler SV: Alemannia Aachen empfängt Wuppertal zum Rückrundenstart. Spieler vom WSV und Alemannia Aachen bei einem Spiel Ende Juli 2019: Am Samstag treffen die Teams erneut aufeinander. (Quelle: imago images/Nordphoto/Archivfoto)

Spieler vom WSV und Alemannia Aachen bei einem Spiel Ende Juli 2019: Am Samstag treffen die Teams erneut aufeinander. (Quelle: Nordphoto/Archivfoto/imago images)

Wuppertal steht beim TSV Alemannia Aachen eine schwere Aufgabe bevor. Letzte Woche gewann der TSV Alemannia Aachen gegen den VfL Sportfreunde Lotte mit 3:1. Damit liegt Alemannia Aachen mit 26 Punkten jetzt im Tabellenmittelfeld. Zuletzt kassierte der WSV eine Niederlage gegen Fortuna Düsseldorf U23 – die neunte Saisonpleite. Mit der Unterstützung des heimischen Publikums im Rücken war es dem Wuppertaler SV gelungen, das Hinspiel mit 2:1 für sich zu entscheiden.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Alemannia Aachen holte den Großteil der Punkte zu Hause, insgesamt 21 Zähler. Aus diesem Grund dürfte die Elf von Fuat Kilic sehr selbstbewusst auftreten. Die Gastgeber warten mit einer Bilanz von insgesamt sieben Erfolgen, fünf Unentschieden sowie fünf Pleiten auf.

Auf fremden Plätzen läuft es für Wuppertal bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf magere sieben Zähler. Die Mannschaft von Coach Alexander Voigt bekleidet mit 14 Zählern Tabellenposition 15. Die formschwache Abwehr, die bis dato 37 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden der Gäste in dieser Saison.

Beim TSV Alemannia Aachen sind wohl alle überzeugt, auch diesmal zu punkten. Dreimal in den letzten fünf Spielen verließ Alemannia Aachen das Feld als Sieger, während der WSV in dieser Zeit sieglos blieb.

Der Blick auf die Zahlen deutet auf ein ungleiches Duell hin. Der TSV Alemannia Aachen ist in der Tabelle besser positioniert als der Wuppertaler SV und aktuell zudem äußerst formstark.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal