Sie sind hier: Home > Regional > Wuppertal >

Wuppertal: Wohnhaus wegen brennendem Kinderwagen geräumt

Wohnhaus evakuiert  

Frau nach Kinderwagenbrand ins Krankenhaus gebracht

10.12.2019, 10:08 Uhr | dpa, t-online.de

Wuppertal: Wohnhaus wegen brennendem Kinderwagen geräumt. Feuerwehr (Quelle: dpa/Jens Kalaene)

Einsatzfahrzeug der Feuerwehr: In Wuppertal wurde vermutlich ein Kinderwagen in Brand gesetzt. Ein Wohnhaus musste geräumt werden. (Quelle: Jens Kalaene/dpa)

Die Feuerwehr ist in Wuppertal zu einem größeren Einsatz ausgerückt. Ein Kinderwagen in einem Treppenhaus hatte Feuer gefangen. Eine Frau musste ins Krankenhaus gebracht werden.

In Wuppertal hat es am Montagabend gegen 20.45 Uhr einen größeren Feuerwehreinsatz gegeben. Wegen eines brennenden Kinderwagens ist ein Mehrfamilienhaus in Wuppertal an der Moritzstraße evakuiert worden. 

Das Feuer war aus zunächst ungeklärter Ursache im Treppenhaus ausgebrochen, wie ein Polizeisprecher am Dienstag sagte. Es sei zu einer starken Rauchentwicklung gekommen, teilte die Feuerwehr mit. Die Flammen konnten aber schnell gelöscht werden.


16 Menschen mussten aus dem Haus gebracht werden. Eine Bewohnerin kam mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Weitere Details waren am Dienstagmorgen nicht bekannt. Ein Beamter vor Ort soll aber gesagt haben: "Ein Kinderwagen brennt nicht von alleine", berichtet die "WAZ". Die Polizei ermittle nun wegen mutmaßlicher Brandstiftung.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal