Sie sind hier: Home > Regional > Wuppertal >

Wuppertal: Stadt macht Jagd auf Wildschweine

Sie gelten als Plage  

Stadt Wuppertal macht Jagd auf Wildschweine

12.12.2019, 11:58 Uhr | t-online.de

Wuppertal: Stadt macht Jagd auf Wildschweine. Ein Wildschweinkeiler steht im hohen Gras: In Wuppertal haben sich die Tiere laut Stadt zu einer Plage entwickelt. (Quelle: imago images/blickwinkel/Symbolbild)

Ein Wildschweinkeiler steht im hohen Gras: In Wuppertal haben sich die Tiere laut Stadt zu einer Plage entwickelt. (Quelle: blickwinkel/Symbolbild/imago images)

Sie können Seuchen übertragen und Schäden im Wald verursachen: Wildschweine sind in Wuppertal zur Plage geworden. Deswegen lässt die Stadt sie nun im großen Stil erschießen.

Die afrikanische Schweinepest breitet sich in vielen europäischen Ländern wie Polen, Rumänien oder Ungarn aus. Um eine mögliche Infizierung von Wildschweinen mit der Krankheit zu verhindern, gibt die Stadt Wuppertal die Tiere nun zum Abschuss frei.

Einen weiteren Grund für die Jagd sieht die Stadt in der rasanten Vermehrung der Tiere, die sich durch die milden Winter und ein gutes Nahrungsangebot ergeben hätte. Wie die Stadt in einer Mitteilung schreibt, würden die Tiere auf ihrer Suche nach Nahrung immer näher an Äcker und Gärten heranrücken und dort große Schäden anrichten.

Gartenbesitzer hätten um Hilfe gebeten, heißt es weiter, weil es zu massiven Schäden auf ihren Grundstücken gekommen sei. Aus diesen Gründen intensiviert die Stadt nun die Jagd auf die Tiere.


In einer ersten großen Aktion wird eine Treibjagd auf die Tiere veranstaltet. Am Samstag, 14. Dezember, werden in den Waldgebieten im Osten der Stadt Wildschweine gejagt. Deswegen werden Autofahrer, Spaziergänger und Wanderer dringend gebeten, diese Gebiete am besagten Tag zu meiden.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal