Sie sind hier: Home > Regional > Wuppertal >

Wuppertal-Döppersberg: Netz soll Steinschlag von Mauer verhindern

Schäden am Bauwerk  

Netz soll Steinschlag an Mauer am Döppersberg verhindern

30.06.2020, 10:56 Uhr | t-online.de

Wuppertal-Döppersberg: Netz soll Steinschlag von Mauer verhindern. Blick auf den Döppersberg am Hauptbahnhof: Die Mauer rechts und links ist marode, obwohl sie erst kürzlich gebaut wurde. (Quelle: imago images/Tack)

Blick auf den Döppersberg am Hauptbahnhof: Die Mauer rechts und links ist marode, obwohl sie erst kürzlich gebaut wurde. (Quelle: Tack/imago images)

Die Mauer am Döppersberg in Wuppertal bereitet wegen schlechter Verarbeitung bereits seit längerem Probleme. Mit einer kurzfristigen Lösung sollen Passanten nun vor Steinschlag geschützt werden.

Immer wieder fallen kleine Steinchen von der Natursteinmauer am Döppersberg in Wuppertal ab und sorgen für Ärger bei Passanten und der Politik. Die Mauer war im Zuge der Neugestaltung des Wuppertaler Zentrums erst kürzlich gebaut worden. Doch offensichtliche Baumängel lassen die als Zierde gedachte Mauer nun zur Gefahr für Fußgänger werden.

Um den Steinschlag zumindest kurzfristig zu verhindern, soll die Mauer nun mit einem Netz bespannt werden. Das beschlossen die Teilnehmer einer gemeinsamen Sitzung von Planungs- und Baubegleitkommission Döppersberg und Bezirksvertretung Elberfeld, wie "Wuppertal-Total" und die "WZ" berichten.

Das schwarze Netz soll laut "Wuppertal-Total" in sechs Wochen geliefert werden und könnte damit bis zum Ende der Sommerferien angebracht werden. Dass die Netze nur eine Übergangslösung sein dürften, ist allen Beteiligten wohl klar. Denn ein von der Stadt in Auftrag gegebenes Gutachten kam zu dem Schluss, dass die Konstruktion der Natursteinmauer mangelhaft ist. Sogar ein Abriss ist deswegen explizit nicht ausgeschlossen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal