Sie sind hier: Home > Regional > Wuppertal >

51-Jährige nach Tod eines Pflegekindes vor Gericht

Wuppertal  

51-Jährige nach Tod eines Pflegekindes vor Gericht

22.10.2020, 12:45 Uhr | dpa

51-Jährige nach Tod eines Pflegekindes vor Gericht. Justitia

Vor dem Landgericht hält eine Statue der Justitia eine Waagschale. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Mehr als drei Jahre nach dem Tod eines kleinen Mädchens in Solingen muss dessen Pflegemutter vor Gericht. Der 51-Jährigen wird von der Staatsanwaltschaft gefährliche Körperverletzung mit Todesfolge und schwere Misshandlung von Schutzbefohlenen vorgeworfen. Die Angeklagte sei nicht in Haft, sagte ein Sprecher des Wuppertaler Landgerichts am Mittwoch.

Laut Anklage hatte die Pflegemutter das kleine Mädchen mehrfach geschlagen und getreten. Das Kind habe zahlreiche äußere und erhebliche innere Verletzungen erlitten. Es sei gestorben, bevor die inzwischen 51-Jährige den Rettungsdienst gerufen habe.

Der Fall war bereits vor zwei Jahren angeklagt worden. Wegen der starken Belastung des Gerichts mit Haftsachen könne erst ab dem 3. November verhandelt werden, so der Sprecher. Das Gericht hat sechs Verhandlungstage eingeplant.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal