Sie sind hier: Home > Politik > Regionales > Sachsen >

Keine Gefahr nach Unfall in polnischem Kraftwerk

Keine Gefahr nach Unfall in polnischem Kraftwerk

25.07.2012, 18:13 Uhr | dapd

Keine Gefahr nach Unfall in polnischem Kraftwerk.

Eine Explosion im Braunkohle-Kraftwerk im polnischen Turow hat in Sachsen nach Behördenangaben keine Auswirkungen gehabt. Es habe keinerlei Hinweise auf Umweltgefahren gegeben, teilte das Landratsamt Görlitz am Mittwoch mit. Messungen seien daher nicht vorgenommen worden.

Das Feuer war nach Angaben der Tageszeitung "Gazeta Wyborcza" (Onlineausgabe) am späten Dienstagabend im Kraftwerk ausgebrochen. Ursache sei eine Kohlenstaub-Explosion gewesen. Drei Menschen wurden dem Bericht zufolge leicht verletzt. Die Situation sei inzwischen unter Kontrolle, hieß es. Mehrere Blöcke des Kraftwerks seien vorübergehend abgeschaltet worden. Das Kraftwerk liegt an der polnisch-sächsischen Grenze.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Hardware-Set für 1,- €* statt 140,- €: Magenta SmartHome
zu Magenta SmartHome
Anzeige
„Denim Blue“: Wenn Farbe ins Spiel kommt
gefunden auf OTTO.de

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018