Sie sind hier: Home > Politik > Regionales > Nordrhein-Westfalen: News, Polizeimeldungen und Videos >

Zulauf zu Salafisten: Experten fordern mehr Forschung und Prävention

Zulauf zu Salafisten  

Experten fordern mehr Forschung und Prävention

01.07.2014, 14:26 Uhr | dpa

Zulauf zu Salafisten: Experten fordern mehr Forschung und Prävention. Salafisten-Kundgebung (Quelle: dpa)

Salafisten-Kundgebung: Beratung, Schulung und Präventionsprojekte sind nötig. (Quelle: dpa)

Um den Zulauf zur salafistischen Szene zu bremsen und junge Leute vor islamistischer Radikalisierung zu schützen, ist man in Deutschland laut Experten noch nicht gut gewappnet. Für eine gezielte Intervention müssten vor allem die wichtigen Akteure Schule und Jugendhilfe mehr über das Phänomen Salafismus und über Radikalisierungsverläufe wissen.

Das betonte der Islam- und Politikwissenschaftler Michael Kiefer von der Universität Osnabrück bei einer Tagung der Bundeszentrale für politische Bildung am Dienstag in Bonn. Mehr Beratung, Schulung und längerfristige Präventionsprojekte seien nötig.

Auch angesichts von mehreren hundert jungen Menschen, die als "Gotteskrieger" nach Syrien und in den Irak ausreisten, sei klar: Deutschland könne es sich nicht leisten, auf eine eigenständige Radikalisierungsforschung zu verzichten, sagte Kiefer.

Rückwärtsgewandter Ur-Islam

Die salafistische Szene spricht besonders Jugendliche und junge Erwachsene an. Die Anhänger vertreten einen rückwärtsgewandten Ur-Islam. Teile der Bewegung werden als demokratiefeindlich und extremistisch eingestuft. Der Expertin Claudia Dantschke vom Zentrum Demokratische Kultur zufolge werden von bundesweit rund 6000 Salafisten 850 dem militanten Spektrum zugerechnet.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
FINAL SALE: Sparen Sie jetzt 30% extra auf Sale-Artikel
bei TOM TAILOR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019