Schärfere Gesetze?

05.12.2007, 17:43 Uhr | t-online.de

Auch ein so genanntes "Killerspiel"? Die Anti-Terror-Simulation Call of Duty 4 stürmt derzeit die Charts. Immer wieder fordern Politiker ein Verbot solcher Schießereien, zuletzt beispielsweise die bayrische Familienmisterin Christa Stewens (CSU). "Wir wollen bei diesen ganz schrecklichen Killerspielen ein Herstellungs- und Verbreitungsverbot, und wir wollen natürlich auch bei den realen Killerspielen ein Verbot im Bereich des Ordnungs-Widrigkeitenrechtes". Immer wieder wird bei solchen Forderungen übersehen, dass die deutsche Gesetzgebung längst eine Jugendverbot für solche Produktionen vorsieht. Tatsächlich darf zum Beispiel Call of Duty 4 nur an Volljährige verkauft werden.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
HUAWEI P20 Pro für 1,- €* im Tarif MagentaMobil XL
zum Angebot von der Telekom
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018