Zögerliche Bundeswehr

| t-online.de

Die Bundeswehr hat im Jahre 1994 einen Versuch unternommen, Jugendliche per Computerspiel für militärische Technik zu interessieren. Dazu wurde das Werbe-Spiel Helicopter Mission für PC und Amiga in Auftrag gegeben. Die Software versetzt den Spieler in das Cockpit eines Hubschraubers, der diverse Gegner bekämpfen, Truppen absetzen und Verletzte ausfliegen soll. Erfolge hatte das Projekt keine, so dass es bei diesem einen Versuch blieb. Auch für die Ausbildung von Rekruten verwendet die Bundeswehr kaum Simulationen. Einzige Ausnahmen bilden aufwändige Simulatoren für Flugzeuge, Panzer und Schiffe, die immer noch billiger sind als echter Schrott.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018