Köpfe einziehen

12.08.2009, 12:06 Uhr

Wer eine der Radarstationen einnimmt, darf eine Schwadron Bomber rufen, die ihre Last über dem Feindgebiet abwerfen. Unten am Boden ertönt eine laute Sirene - ein Zeichen für die Soldaten, schnellstens die Beine in die Hand zu nehmen oder im nächsten Bunker in Deckung zu gehen, denn die Bomben sorgen für flächendeckende Schäden. Von der Aussicht sind aber nicht alle Parteien auf dem Schlachtfeld begeistert: Als gegnerische Partei darf man die anrückende Bomberstaffel zum Beispiel mit einer der stationären Flak-Geschütze abschießen oder sie mit einer der Jagdmaschinen vom Himmel holen.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Surfen mit bis zu 100 MBit/s: 230,- € Gutschrift sichern
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018