Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Fifa 13: Karriere machen und Nationalteams managen

Fifa 13: Karriere machen und Nationalteams managen

25.07.2012, 12:48 Uhr | jr / ams

Wer sich als Trainer auf Vereinsebene einen guten Namen gemacht hat, den erwarten im Karriere-Modus von EA Sports Fußball-Simulation Fifa 13 noch höhere Ehren: Er darf Nationalmannschaften zum Triumpf bei EM und WM führen. Je eindrucksvoller der in renommierten Ligen durch Meisterschaften, Pokalsiege und internationale Championate erworbene Ruf ist, desto attraktiver klingen die Namen der anfragenden Verbände.

Zweifach Verantwortung tragen

Exklusiv tätig werden im Nationalmannschaftsbereich wird man übrigens nicht: Die Tätigkeit in einem Verein ist und bleibt das Brot-und-Butter-Geschäft. Für erfolgreiche Star-Trainer heißt es also, die zur Verfügung stehenden Ressourcen intensiv zu nutzen und zwischen den beiden Modi geschickt hin- und herzuwechseln. Hilfreich sind hier vor allem das "Live Score"-Feature (man wird über den Verlauf anderer Partien auf dem Laufenden gehalten) und die "Spieler-Stories", mit deren Hilfe man sich über das Befinden seiner Spieler orientieren kann. Fifa 13 soll hierzulande am 27. September für PC, PS3 und Xbox 360 auf den Markt kommen.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: