Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Oculus Rift-VR-Brille erhält Millionen-Etat - Release für 2014 geplant

...

Millionen-Etat: Gamer sind heiß auf die Oculus Rift-VR-Brille

19.06.2013, 13:27 Uhr | jr / nic

Oculus Rift-VR-Brille erhält Millionen-Etat - Release für 2014 geplant. Oculus Rift VR-Brille (Quelle: Oculus Rift Inc.)

Oculus Rift VR-Brille (Quelle: Oculus Rift Inc.)

Mit der Finanzierung ihrer Virtual Reality-Brille "Oculus Rift" haben die Entwickler von Oculus VR Inc. keinerlei Probleme: Nachdem man mit der Crowdfunding-Aktion bei Kickstarter schon kräftig abräumte, bei der statt der angepeilten 250.000 US-Dollar am Ende der Kampagne satte 2,4 Millionen in der Kasse klingelten, war die kürzlich abgehaltene Investoren-Runde ein noch größerer Erfolg. Hier konnte man Zusagen über 16 Millionen einwerben. Eine kostenpflichtige Entwickler-Version der Oculus Rift-Brille wird seit Anfang 2013 ausgeliefert, die Endkunden-Version ist für Ende 2014 angekündigt.

Oculus Rift: Das neue Gamer-Megagadget

Computerspiele und Engines müssen für die Oculus Rift angepasst werden. Der Hersteller bietet dazu registrierten Besitzern der Entwicklerversion kostenlos ein quelloffenes Software Development Kit an. Gegenwärtig ist die Unity Pro Engine verfügbar, an der die Unterstützung der Unreal Engine wird gearbeitet. Bereits kurze Zeit nach dem Verkauf der ersten Dev-Kits tauchten Fan-Mods für Spiele wie Skyrim und Mirror's Edge auf, während es für Valves Team Fortress 2 sogar eine offizielle softwareseitige Unterstützung des Entwicklers gab.

Hauptbestandteil der Oculus Rift ist ein Display mit einer Auflösung von 1280 x 800 Pixeln, was einem Seitenverhältnis von 16:10 entspricht. Da das Display geteilt wird und die Bilder für beide Augen bereitstellt, ergibt sich eine effektive Auflösung von 640 x 800 Bildpunkten bei einem Seitenverhältnis von 4:5. Ein Problem bei den ersten Dev-Kits der Brille: Durch die geringe Auflösung und den geringen Abstand waren mitunter sogar Subpixel - Minipixel, die aus den Farben rot, grün und blau bestehen - sichtbar. Was mitunter zu merkwürdigen Farbfehlern führt. Bis zum Erscheinen der finalen Version wollen die Entwickler der Brille ein Full-HD-Display mit 1920 x 1080 Pixeln (960 x 1080 pro Auge) verpassen..

Mitten im Spiel

Durch das große Display ist ein Sichtfeld von 110 Grad diagonal und 90 Grad horizontal möglich, was beim Benutzer das "Immersion" genannte Gefühl, quasi "im Spiel" zu sein, enorm verstärkt. Zusätzlich soll eine Kombination aus 3-Achsen-Gyrometer und Beschleunigungssensoren dafür sorgen, dass schnelle Reaktionen angemessen umgesetzt werden. Ein Magnetometer soll für eine korrekte Ausrichtung des Bildes sorgen. Ein Problem ist aktuell noch, dass die Bewegungssensoren nur Kopfdrehungen (Rotation), nicht aber lineare Kopfbewegungen registrieren. Für Fehlsichtige liegen der Oculus Rift drei verschiedene Linsensätze bei, die in Kombination mit einem verstellbaren Display für ein scharfes Bild sorgen sollen.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018