Sie sind hier: Home > Spiele > News >

"The Division" vielleicht sogar erst 2016?

Next-Gen-Actionspiel  

"The Division" vielleicht sogar erst 2016?

20.05.2014, 11:40 Uhr | nic / jr

"The Division" vielleicht sogar erst 2016?. Tom Clancy's The Division (Quelle: Ubisoft)

Tom Clancy's The Division (Quelle: Ubisoft)

Vor kurzem hat Entwicklerstudio Massive Entertainment im offiziellen Blog zu "Tom Clancy's The Division" bekanntgegeben, dass der Multiplayer-Shooter wohl erst 2015 das Licht der Spiele-Welt erblicken wird (wir berichteten). Glaubt man den Aussagen einer anonymen Quelle von Massive gegenüber "Gamereactor", könnte Ubisofts Next-Gen-Titel sogar erst 2016 erscheinen, da auch ein Release in 2015 angesichts des aktuellen Entwicklungsstands sehr optimistisch sei. Diese Aussagen knüpfen direkt an frühere Aussagen aus dem Entwicklerumfeld an, die den Fortschritt des Spiels offenbar noch nicht so positiv sehen wie die Kommunikationsabteilung von Publisher Ubisoft.

The Division: Sogar erst 2016?

Eine Veröffentlichung in 2015 sei ebenfalls noch optimistisch, hat eine anonyme Quelle dem Magazin "Gamereactor" verraten und angedeutet, dass das Spiel durchaus erst 2016 in den Läden stehen könnte. "Wir haben noch immer kein funktionierendes Spiel und nach wie vor bereits in der Konzeptphase massive Probleme, die Multiplayer-Komponente funktionsfähig zu machen." Immerhin sei die Arbeit an der beeindruckenden Snow Drop Engine nicht verschenkt gewesen, so die Quelle. Ubisoft könne das Grafikgerüst in den nächsten Jahren für viele andere Spiele verwenden und auf die Arbeit des Massive-Teams aufbauen.

Tom Clancy's The Division - Endzeit in New York

In Tom Clancy's The Division wird ein Großteil der amerikanischen Bevölkerung am Black Friday von einem Virus dahingerafft, und es liegt an den Mitgliedern der streng geheimen Schläfer-Agenten der "Division", den Absturz der Gesellschaft in komplette Anarchie zu verhindern. Spielerisch vermischt das Next-Gen-Spiel Elemente diverser Genres: Man schaut der Spielfigur über die Schulter und muss sich vor allem mit Schießeisen zur Wehr setzen. Um den Rollenspiel und Gruppenaspekt mit einzubringen, wird es unterschiedliche Charakterklassen geben, die man frei wechseln (darunter: Sanitäter, Wissenschaftler und Soldat) und so das Zusammenspiel im Team optimieren kann. Auch wenn das Spiel vor allem auf Zusammenarbeit mit anderen Spielern setzt, soll es auch alleine spielbar sein.

Was wir vom Multiplayer-Online-Shooter von Ubisoft halten, können Sie sie in unserem First Look-Artikel zu The Division nachlesen.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV sichern: 1 Jahr lang Filme & Serien inklusive*
bei der Telekom
Anzeige
Dschungel-Look: exotisches Flair für die eigenen 4 Wände
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal