Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Nintendo-Chef will bei neue NX-Konsole Regionalsperren abschaffen

...

Nintendo  

Satoru Iwata will Regionalsperren mit der Einführung der NX-Konsole abschaffen

13.05.2015, 11:28 Uhr | (jr / ams)

Nintendo-Chef will bei neue NX-Konsole Regionalsperren abschaffen. Wii U (Quelle: Nintendo)

Wii U (Quelle: Nintendo)

Laut einem Bericht auf NeoGaf plant Nintendo-Boss Satoru Iwata, mit der Einführung der NX-Konsole die bisherige Praxis der Regionalsperren aufzugeben. Die Abschaffung des "Region Lock"-System wird von Fans in mehreren Online-Petitionen zum Beispiel auf "Change.org" seit langem gefordert, war bisher von Nintendo unter Verweis auf die unterschiedlichen einzuhaltenden Gesetzesvorschriften in den verschiedenen Ländern aber immer wieder abgelehnt worden.

Nintendo schreibt wieder schwarze Zahlen

Diese Firmenpolitik schein man jetzt revidieren zu wollen - wohl auch Hinblick darauf, den Spiele-Absatz zu steigern. Die Fans von asiatischen Kampf-, Rollen- und Strategiespielen, die, wenn sie denn überhaupt den Weg nach Europa finden, das häufig mit enormem zeitlichen Abstand tun, werden das begrüßen. In einem Analystengespräch erklärte Satoru Iwata, zum Release der NX-Konsole die Regionalbeschränkungen abschaffen zu wollen. Er sei in dieser Sache optimistisch, sagte der Nintendo-Boss. Allerdings wird die NX nicht in nächster Zeit erscheinen - nähere Infos zur nächsten Nintendo-Konsole hat der Hersteller erst für 2016 angekündigt.

Eine Änderung der Region Code-Politik bei den aktuellen Konsolen Wii U und 3DS steht dagegen nicht an - das sei aus verschiedenen Gründen "nicht sehr realistisch", sagte Iwata. Die Konkurrenz von Sony und Microsoft ist da schon deutlich weiter. Hier gibt es Region-Code -sperren eigentlich nur noch vereinzelt bei Spiele-Erweiterungen, die als DLC angeboten werden. Disk-basierte Games sind grundsätzlich in dieser Hinsicht nicht beschränkt.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
EntertainTV Plus mit 120,- € TV-Bonus sichern!*
hier EntertainTV Plus bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018