Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Disney stellt Videospiel-Reihe "Infinity" ein

Toys to Life-Spiel  

Disney stellt Videospiel-Reihe "Infinity" ein

11.05.2016, 10:38 Uhr | (jr / ams), dpa

Disney stellt Videospiel-Reihe "Infinity" ein. Disney Infinity  (Quelle: Disney Interactive)

Disney Infinity (Quelle: Disney Interactive)

Disney gibt angesichts sinkender Verkäufe und zunehmender Konkurrenz seine Videospiel-Reihe "Infinity" auf. Der Ausstieg wird insgesamt 147 Millionen Dollar kosten, wie der Unterhaltungskonzern am späten Dienstag mit den aktuellen Quartalszahlen mitteilte. Als Folge werden auch 250 bis 300 Stellen abgebaut und ein Entwicklerstudio geschlossen, sagte eine Sprecherin dem "Wall Street Journal". 

Infinity: Interesse der Käufer lässt nach

"Infinity" gehörte zu den ersten Konsolen-Spielen, bei denen zusätzlich zur Software auch Figuren verkauft wurden, die per Funkchip ins Spiel eingebunden werden ("Toys to Life"). Das erwies sich als äußerst lukratives Geschäftsmodell, inzwischen ließ das Interesse aber nach, ebenso wie beim Pionier "Skylanders" der Firma Activision Blizzard. Außerdem gibt es in dem Bereich mehr Konkurrenz mit Nintendos "Amiibo" und zuletzt auch "Lego Dimensions". 

News, Tests & Previews, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von t-online.de/spiele!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die DSL-Alternative mit 200GB Datenvolumen
der Homespot von congstar
Anzeige
iPhone XR für nur 1 €* im Tarif MagentaMobil L
zur Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal