Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Playstation Network: Sony verbessert Zugangssicherheit

Online-Dienst  

Playstation Network: Sony verbessert Zugangssicherheit

25.08.2016, 11:12 Uhr | jr / ams

Playstation Network: Sony verbessert Zugangssicherheit. Playstation Network (PSN)-Logo (Quelle: Sony)

Playstation Network (PSN)-Logo (Quelle: Sony)

Anbieter Sony hat nach einigen Proberunden den Zugang zum Playstation Network (PSN) durch die Einführung einer Zwei-Stufen-Authentifizierung verbessert. Sofern man als Nutzer die Funktion freigeschaltet hat, bekommt man beim Einloggen via Handy einen Code zugeschickt, dessen Eingabe obligatorisch ist, um den Login-Vorgang abzuschließen. 

PSN: Sony sorgt für mehr Sicherheit 

Die Möglichkeit, die Zwei-Stufen-Authentifizierung einzurichten, hat Sony sowohl in der aktuellen Firmware 3.55 als auch in der für die PS4 gerade im Test befindlichen Beta 4.00-Firmware integriert. Scharf schalten kann man die Schutzfunktion über die Sicherheitsoptionen der Kontoinformation. Wer dort das Aktivierungshäkchen setzt, bekommt fortan einen Sicherheitscode an die hinterlegte Mobiltelefonnummer geschickt. Zwingend vorgeschrieben ist die Aktivierung der Zwei-Stufen-Authentifizierung durch Sony aber nicht. 

Der japanische Anbieter reagiert mit der Maßnahme auch auf den immer noch in schlechter Erinnerung befindlichen PSN-Hack aus dem Jahr 2010, in dessen Folge das Playstation Network fast drei Wochen lang offline war. Wichtige Konkurrenten wie Blizzard und Valve haben bei ihren Online-Angeboten ähnliche Sicherungsmechanismen implementiert. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal