Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Nintendo Switch startet ohne Streaming-Apps

Spielkonsole  

Nintendo Switch startet ohne Streaming-Apps

20.01.2017, 12:52 Uhr | jr

Nintendo Switch startet ohne Streaming-Apps. Nintendo Switch: Eine Konsole für daheim und unterwegs (Quelle: dpa/Nintendo)

Nintendo Switch: Eine Konsole für daheim und unterwegs (Quelle: Nintendo/dpa)

Nintendo wird seine neue Spielkonsole Switch zum Start nicht mit Videostreaming-Tools ausstatten, um den Usern Zugriff auf Dienste wie Netflix, Maxdome und Amazon Prime zu gewähren. Man wolle sich ganz auf die Spiele konzentrieren, begründete ein Unternehmenssprecher gegenüber IGN die Maßnahme.

Nintendo Switch: Erst mal nur zum Spielen da

Zu einem späteren Zeitpunkt sollen Videostreaming-Apps dann aber durchaus eine Option sein, hieß es weiter. Den Startverkauf der Nintendo Switch dürfe diese Ausstattungspolitik aber nicht beflügeln, ist es doch gerade im Konsolenbereich Usus, dass die Nutzer sich zwischen den Spielsessions bei einem guten Film entspannen oder sich via Youtube unterhalten und informieren.

Kontrolle per Smartphone-App

Wie "Nintendo of America"-Präsident Reggie Fils-Aime jetzt erklärte, werden Apps im Nintendo Switch-Kontext trotzdem eine wichtige Rolle spielen. Das Matchmaking, der Voice-Chat und die Lobby-Verwaltung sollen nämlich mit Hilfe einer Smartphone-App geregelt werden. Noch ist unklar, wann Nintendo die App im Detail vorstellen wird und ob ihre Benutzung vielleicht sogar obligatorisch ist, um die die genannten Funktionen zu nutzen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal