Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Niederlage trotz überragendem Nowitzki

...

Basketball - NBA  

Niederlage trotz überragendem Nowitzki

01.02.2008, 08:07 Uhr | dpa

Dirk Nowitzki (li.) und Bostons James Posey (Foto: Reuters)Dirk Nowitzki (li.) und Bostons James Posey (Foto: Reuters) Der Show folgte die Einladung zur Gala: Dirk Nowitzki darf beim Schaulaufen der Superstars der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA nun doch dabei sein. Nachdem der 29-Jährige von den Dallas Mavericks zunächst den Sprung in die Startaufstellung beim All-Star-Game am 17. Februar in New Orleans verpasst hatte, wurde er von den Trainern aller NBA-Klubs als Reservist erwartungsgemäß nachnominiert.

NBA Hornets unterliegen den Golden State Warriors
NBA Dritte Pleite in Folge für San Antonio
Aktuell Ergebnisse und Tabellen der NBA

All-Star-Game ohne Shaq Attack

"Es ist immer eine Ehre, die Mavericks bei einer solchen Veranstaltung zu repräsentieren, und es ist auch immer ein Erlebnis, die besten Spieler der Welt näher kennenzulernen", sagte der Würzburger nach der 90:96-Niederlage bei den Boston Celtics. Zum siebten Mal wird er beim Spiel mit einer Auswahl der Western Conference gegen ein Team der Eastern Conference antreten. "Bislang habe ich jedes All-Star-Game genossen, und ich hoffe, das wird auch diesmal so sein." Dagegen wird in New Orleans erstmals nach 14 Jahren Shaquille O'Neal fehlen, der mit den Miami Heat eine rabenschwarze Saison erlebt.

Gala-Vorstellung in Hälfte zwei

Dass Nowitzki in der NBA zu den Besten gehört, bewies er trotz der Niederlage in Boston. Nach einer ersten Halbzeit zum Vergessen zeigte der deutsche Nationalspieler im zweiten Durchgang eine spektakuläre Vorstellung. Vor der Pause hatte es Nowitzki auf lediglich sieben Punkte und ebenso viele Fehlwürfe gebracht. Allein in Hälfte zwei schaffte er 26 Punkte.

Auf der Suche nach dem Rhythmus

"Ich habe nicht meinen Rhythmus gefunden, hatte zwar einige gute Würfe, kam aber trotzdem nicht so ins Spiel, wie ich es mir vorgestellt habe", sagte er zu seiner Leistung vor der Pause. "Nach dem Wechsel habe ich dann versucht, einfach aggressiv zu bleiben, zu werfen, wenn die Möglichkeit besteht, oder zu passen, wenn der Mitspieler besser steht. Insgesamt habe ich einfach einen besseren Rhythmus gefunden." Die 18 624 Zuschauer im ausverkauften TD Banknorth Garden sahen im zweiten Abschnitt einen Nowitzki, der sein Team führte und Ligaprimus Boston fast im Alleingang an den Rand einer Niederlage brachte.

Miserable Dreier-Quote

In der Schlussminute schaffte der 2,10 Meter große Nowitzki den Ausgleich zum 90:90 und hatte anschließend einen wichtigen Rebound unter dem eigenen Korb fast sicher. Doch der 28 Zentimeter kleinere Rajon Rondo spielte ihm den Ball blitzschnell aus den Händen und vollendete zum 92:90 für Boston. "Er kam plötzlich aus dem Nichts. Ich war völlig überrascht", beschrieb der Deutsche die Szene. "Aber anschließend hatten wir noch genug Chancen zum Sieg, die wir einfach nicht genutzt haben. Und wenn man nur vier von 22 Würfen von der Drei-Punkte-Linie trifft, ist es ohnehin schwer, auswärts zu gewinnen", sagte er später und schoss aus Frust einen Schuh durch die Umkleidekabine.

Mavs viertbestes Team in der NBA

Dass den Mavericks in Jerry Stackhouse und Devin Harris zwei wichtige Spieler fehlten, wollte der Würzburger nicht als Entschuldigung gelten lassen, zumal die Celtics auf ihren verletzten Superstar Kevin Garnett verzichten mussten. Während Boston weiterhin die NBA klar anführt, rangiert Dallas nach der 14. Saisonniederlage auf Platz vier.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
FOTOSHOW
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018