Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Auch die Knicks ziehen die Reißleine

...

NBA - New York Knicks  

Auch die Knicks ziehen die Reißleine

19.04.2008, 12:22 Uhr

Die New York Knicks haben sich von ihrem Trainer Isiah Thomas getrennt. Der Klub reagierte damit auf die enttäuschende Saison in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga. Die Knicks hatten die Playoff-Spiele verpasst. Mit 59 Niederlagen bei nur 23 Siegen fiel die Bilanz für die New Yorker so schlecht wie noch nie aus. Thomas war von Ende 2003 bis Anfang April Präsident der Knicks, seit 2006 trainierte der 46-Jährige auch die Mannschaft. Nach einer Meldung der "New York Daily News" soll das Team ihm bereits in der Vorwoche mitgeteilt haben, dass er sich seine Papiere abholen könne. Zuvor hatten sich bereits die Chicago Bulls von Trainer Jim Boylan getrennt. Zeitgleich entließen die Milwaukee Bucks Coach Larry Krystkowiak.

Playoff-Prognose Wer setzt sich in der ersten Runde durch?

NBA Dallas beendet die Saison mit einem Heimsieg

Erfolglosigkeit

In beiden Fällen war es die Konsequenz aus den jeweils enttäuschend verlaufenden Spielzeiten. Im Milwaukee musste Krystkowiak seinen Platz räumen, nachdem er mit den Bucks von den 82 Partien nur 26 gewinnen konnte. Die Erfolglosigkeit war nach Aussage General Manager John Hammond der Hauptgrund für die Trennung. „In dieser Liga zählen nur Resultate.“

Aktuell Ergebnisse und Tabellen der NBA
Aktuell Tabelle und Ergebnisse der Basketball-Bundesliga

Boylan schafft die Wende nicht

Beim sechsmaligen Meister aus Chicago bekam Boylan die Tür gewiesen. Dieser hatte erst im Dezember Scott Skiles ersetzt (Neun Siege, 16 Niederlagen). Unter Boylan ging es zwar leicht aufwärts, die Bulls gewannen 24 ihrer 56 Begegnungen. Doch das war General Manager John Paxson nicht gut genug.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
EntertainTV Plus für 10,- € mtl. zu MagentaZuhause buchen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018