Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Keine Fortschritte im Arbeitskampf der NBA

...

Keine Fortschritte im Arbeitskampf der NBA

16.11.2011, 11:54 Uhr | dpa

Keine Fortschritte im Arbeitskampf der NBA. Der Streit in der NBA zwischen Liga und Spielern geht weiter. (Foto: imago)

Der Streit in der NBA zwischen Liga und Spielern geht weiter. (Foto: imago)

Im Arbeitskampf zwischen der NBA und den Basketball-Profis um Dirk Nowitzki ist weiter keine Einigung in Sicht. Die ersten Verhandlungen seit der Aussperrung der Spieler vor einem Monat brachten keine Fortschritte. Damit ist weiter fraglich, ob die Saison wie geplant in drei Monaten beginnen kann.

Liga-Chef David Stern äußerte sich nach den dreistündigen Gesprächen in New York skeptisch. "Ich bin nicht optimistisch", sagte Stern auf die Frage, ob beim Streit um die Aufteilung der Einnahmen von 4,3 Milliarden Dollar eine Lösung in Sicht sei. Gewerkschaftschef Derek Fisher meinte: "Uns ist klar, dass wir noch sehr weit auseinander sind. Aber ohne Treffen würde es überhaupt keinen Fortschritt geben." Der Aufbauspieler der Los Angeles Lakers fügte hinzu, es gebe keine neuen Vorschläge, er halte weitere Zusammenkünfte im August aber für möglich.

Spieler bald in anderen Ligen?

Während die National Football League (NFL) ihren Tarifstreit zuletzt rechtzeitig beilegen konnte, droht in den NBA-Verhandlungen weiterer Stillstand, weil viele Klubs laut der Liga Verluste machen und daher nicht zu Zugeständnissen bereit sind. Der Basketball-Weltverband (FIBA) hatte zuletzt ein mögliches Engagement der NBA-Spieler in anderen Klubs und den Nationalmannschaften abgesegnet, falls die neue Saison in Nordamerika verspätet beginnen oder sogar ausfallen sollte. Nowitzki hatte auch wegen der festgefahrenen Lage in der NBA zugesagt, bei der Europameisterschaft für Deutschland zu spielen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018