Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Basketball: Deutschland bewirbt sich für die EM 2015

...

Deutschland bewirbt sich für die EM 2015

12.09.2011, 13:14 Uhr | sid

Basketball: Deutschland bewirbt sich für die EM 2015. Bei der letzten EM auf deutschem Boden gewann das heimische Team den Titel. (Quelle: imago)

Bei der letzten EM auf deutschem Boden gewann das heimische Team den Titel. (Quelle: imago)

Der FC Bayern München will sich zu Europas Topklubs aufschwingen und die Bundesliga soll einer der besten Ligen der Welt werden. Um den Aufschwung des Basketballs in Deutschland weiter voranzutreiben, bewirbt sich Deutschland um die Europameisterschaft 2015.

Der Dirk-Nowitzki-Boom soll dem Deutschen Basketball Bund (DBB) dabei auf die Sprünge helfen. DBB-Präsident Ingo Weiss ist vom Erfolg überzeugt, obwohl die Fans wegen der Ausdehnung auf vier Länder und der Abkehr von der klassischen Turnierform den Kopf schütteln. "Es ist ein tolles Projekt, um Basketball im Herzen Europas zu etablieren", sagte Weiss am Rande der EM in Litauen. "Es ist eine tolle Sache, dass man ein ganz neues Konzept hat."

Nationen-Quartett tut sich zusammen

Ursprünglich hatte sich der DBB lediglich mit Frankreich auf eine gemeinsame Ausrichtung geeinigt, danach aber überraschend auch noch Italien und Kroatien dazu geholt. Dahinter steckt eine einfache Rechnung. Vier von 13 notwendigen Stimmen sind sicher, wenn es im Dezember zur Abstimmung über die Vergabe der Endrunde kommt. "Unsere Chance, diese EM von der FIBA zu bekommen, ist von 30 auf 70 Prozent gestiegen, seit wir Kroatien und Italien ins Boot geholt haben", glaubt Weiss.

Der "Stimmenfang" ist aber nicht der einzige Grund für die Idee, natürlich spielt auch Geld eine große Rolle. 37 Millionen Euro soll der Etat betragen, da hilft es, wenn die Kosten durch vier geteilt werden können. Dazu ergeben sich ganz andere Möglichkeiten bei der TV-Übertragung. "Ich habe vier Fernsehanstalten, die berichten wollen", sagte Weiss.

Weiss: "Das Konzept bietet volle Stadien"

Im Gegensatz zur EM in Litauen, wo die Vorrunde in kleinen Hallen stattfand, soll in vier Jahren von Beginn an in großen Arenen gespielt werden. Dass dann wie bei der laufenden Endrunde viele Plätze leer bleiben, glaubt Weiss nicht. "Die eigene Mannschaft ist der erste Magnet", sagte der DBB-Präsident. In Berlin, Straßburg, Mailand und Zagreb wären die Gastgeber in ihren Gruppen gesetzt. "Das Konzept bietet volle Stadien. Damit wollen wir punkten", so Weiss. Die Konkurrenten heißen Ukraine und Spanien.

Vor dem Hintergrund des aktuellen Nowitzki-Booms kommt die EM 2015 eigentlich zu spät, hat allerdings sportlich einen höheren Wert als die kommende Auflage in Slowenien. In vier Jahren geht es um die Tickets für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro. "Alle NBA-Stars werden kommen. Deshalb wollen wir die EM 2015 haben", sagte Weiss. Dass sich die Chancen der deutschen Mannschaft als Gastgeber erhöhen würden, ist für den DBB-Boss ein zusätzliches Argument: "Unser großes Ziel wird sein, auch in Rio bei den Olympischen Spielen dabei zu sein."

Machen die Fans die weiten Wege mit?

Bei allen Vorteilen der Idee gibt es aber auch Anlass zur Kritik. Weite Wege gilt es zurückzulegen, will man seinem Team im Turnier zu den Spielen folgen. Nach der Vorrunde soll die zweite Gruppenphase in Frankreich und Deutschland ausgetragen werden, die Finalrunde ginge in Paris über die Bühne. Den Fans stünde eine regelrechte Europareise bevor, falls die eigene Mannschaft weit kommt. Weiss sieht das nicht als Problem, im heutigen Verkehrsnetz seien die Strecken in kürzester Zeit zu bewältigen. Ob die Fans bereit sind, diesen Aufwand auf sich zu nehmen, wird man im Falle einer erfolgreichen Bewerbung sehen.

Weiss hofft auf zwei bis vier Stars im DBB-Team

Dass der von Nowitzki ausgelöste Aufschwung bis zur EM wieder nachlässt, glaubt Weiss nicht: "Der Basketball-Boom wird anhalten. Dirk ist der Motor, aber wir lassen den Motor nicht ausgehen." Der Star der Dallas Mavericks wird 2015 voraussichtlich nicht mehr zur Verfügung stehen, ein Nachfolger ist derzeit noch nicht in Sicht. Weiss glaubt dennoch, dass in den kommenden Jahren auch andere Spieler ins Rampenlicht rücken werden: "Ich mache mir jetzt keine Sorgen, weil wir gute Spieler im Nachwuchsbereich haben. Ich würde mir wünschen, dass Deutschland 2015 zwei bis vier Stars im Aufgebot hat."


Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wie weit kommt das deutsche Team bei der Basketball-EM 2011?
FOTOSHOW
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse

Anzeige
EntertainTV nur 5,- € mtl. für MagentaZuhause Kunden
jetzt EntertainTV dazubuchen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018