Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

NBA-Lockout: NBA-Spieler reichen Sammelklage gegen Liga ein

...

Anwalt rät Spielern zur Sammelklage

23.11.2011, 11:06 Uhr | dapd, dpa

NBA-Lockout: NBA-Spieler reichen Sammelklage gegen Liga ein. Die NBA-Profis Steve Nash (Phoenix Suns, li.) und Carmelo Anthony (New York Knicks) gehören mit zu den Klägern. (Quelle: imago)

Die NBA-Profis Steve Nash (Phoenix Suns, li.) und Carmelo Anthony (New York Knicks) gehören mit zu den Klägern. (Quelle: imago)

Kraft des Kollektivs: Im anhaltenden Tarifstreit der NBA haben die Basketball-Profis ihre beiden Kartellklagen gegen die Liga zusammengelegt. Die Spieler erhoffen sich dadurch eine zügigere Bearbeitung ihres Anliegens. "Die Wahrscheinlichkeit, schneller zu einem Ergebnis zu kommen, war in Minnesota größer als in Kalifornien", sagte David Boies, Anwalt der NBA-Profis. Somit soll nur noch vor einem Gericht in Minnesota gegen die Liga vorgegangen werden. "Ich denke, das Ergebnis wird das gleiche sein", sagte Boies zuversichtlich.

Die NBA kritisierte die Entscheidung umgehend. "Das passt zu Boies' unangemessenem Vorgehen, ein Forum zu finden, das seinem gegenstandslosem Anliegen freundlicher gesinnt ist", hieß es in der Erklärung der Liga. Boies wies dies zurück. Es sei allein darum gegangen, Bewegung in die Angelegenheit zu bekommen.

NBA-Vizepräsident Rick Buchanan glaubt zu wissen, was Spieler-Anwalt Boies zu der Entscheidung veranlasst hat: "Wir vermuten, dass Mister Boies entweder nicht glücklich darüber war, dass der Fall von Oakland nach San Francisco gegangen ist oder, dass der Richter die erste Verhandlung für März 2012 angesetzt hat."

Sammelklage soll Verfahren beschleunigen

In Kalifornien war eine erste Anhörung für den 9. März 2012 angesetzt worden. In Minnesota hoffen die Spieler auf eine Bearbeitung ihrer Klagen noch im Dezember. Zudem hatte sich das Bundesgericht in Minnesota in den Tarifauseinandersetzungen der Football-League NFL zuletzt stets spielerfreundlich gezeigt. Die von der Liga weiter ausgesperrten namentlich genannten Kläger sind Carmelo Anthony (New York Knicks), Steve Nash (Phoenix Suns), Kevin Durant (Oklahoma City Thunder) und Chauncey Billups (New York Knicks).

Spieler lehnen Angebot ab und lösen Gewerkschaft auf

Die Spieler hatten am vergangenen Dienstag das vermeintlich letzte Angebot der Liga abgelehnt und ihre Gewerkschaft danach aufgelöst. Seitdem hat es keinen Kontakt mehr zwischen beiden Seiten gegeben. "Es wäre verschwendete Zeit, zum Telefonhörer zu greifen, wenn dir jemand ins Gesicht sagt, dass es nichts mehr zu verhandeln gibt", sagte der Anwalt.

Der Lockout in der NBA läuft seit dem 1. Juli, die Saison droht komplett auszufallen. Die Spieler verlangen Schadensersatz für die bisher entgangenen Gehälter.

Hunter erwartet Schlichtungsverfahren

Der ehemalige Geschäftsführer der inzwischen aufgelösten Spielergewerkschaft NBPA, Billy Hunter, rechnete derweil mit einem Mediationsverfahren. Er erwarte, dass der US-Friedensrichter Arthur Boylan von der zuständigen Behörde beauftragt werde, im Streit zwischen Spielern und Klubbesitzern zu schlichten, erklärte Hunter. Boylan hatte in der Vergangenheit bereits erfolgreich in Tarifstreitigkeiten der NFL vermittelt.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
FOTOSHOW
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse

Anzeige
EntertainTV nur 5,- € mtl. für MagentaZuhause Kunden
jetzt EntertainTV dazubuchen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018