Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Basketball: BBL-Boss Pommer sauer auf Pleite-Klub Trier

...

"Sache wenig verständlich"  

Basketball-Boss Pommer sauer auf Pleite-Klub Trier

20.03.2015, 11:29 Uhr | dpa

Basketball: BBL-Boss Pommer sauer auf Pleite-Klub Trier. Der Trierer Mathis Mönninghoff (li.) im Duell mit Dawan Robinson beim Spiel gegen die Brose Baskets Bamberg. (Quelle: imago/Zink)

Der Trierer Mathis Mönninghoff (li.) im Duell mit Dawan Robinson beim Spiel gegen die Brose Baskets Bamberg. (Quelle: Zink/imago)

BBL-Geschäftsführer Jan Pommer hat mit Verwunderung und Verärgerung auf die Entwicklung beim finanziell stark angeschlagenen Bundesligisten TBB Trier reagiert. "Ich mache keinen Hehl daraus, dass ich die Sache sehr betrüblich, aber auch wenig verständlich finde", sagte Pommer.

Basketball-Bundesligist TBB Trier hatte am Donnerstag angekündigt, am Freitag beim Amtsgericht Trier einen Insolvenzantrag zu stellen. Der Klub hat seit Januar keine Gehälter mehr bezahlt. Im Etat klafft eine Lücke von rund 800.000 Euro, die trotz großer Anstrengungen nicht komplett geschlossen werden konnte.

Offensichtlich falsche Unterlagen eingereicht

Als Konsequenz werden den Trierern in der Tabelle vier Punkte abgezogen, sobald der Insolvenzantrag offiziell eingereicht wurde. Über weitere Strafmaßnahmen wird der Lizenzliga-Ausschuss im Laufe des Tages beraten. Von einem sofortigen Lizenzentzug bis hin zum Abzug weiterer Punkte ist vieles denkbar.

Bei den Liga-Verantwortlichen sorgt vor allem für Ärger, dass die Trierer ganz offensichtlich falsche Unterlagen eingereicht haben. Als Konsequenz daraus hält Pommer eine weitere Verschärfung des Lizenzierungsverfahrens für denkbar. "Wir müssen überlegen, inwieweit wir in Zukunft bei den Klubs auch vor Ort prüfen", sagte er.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018