Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Cleveland Cavaliers: Skandal-Video sorgt für Aufsehen

...

Skandal-Video sorgt für Aufsehen  

NBA-Klub Cleveland Cavaliers entschuldigt sich für dubiosen Clip

08.05.2015, 14:24 Uhr | sid

Ein Cavs-Fan wirft seine Freundin durchs Wohnzimmer. (Quelle: Bitprojects)
NBA-Klub von LeBron James sorgt für Aufsehen

Das PR-Video der Cleveland Cavaliers, bei denen Superstar LeBron James spielt, geht gehörig nach hinten los. Nicht nur viele US-Amerikaner sind erschüttert.

NBA-Klub von LeBron James sorgt für Aufsehen. (Bildquelle: Bitprojects)


Die Cleveland Cavaliers haben fehlendes Fingerspitzengefühl bewiesen und mit einem unangemessenen Video für Kopfschütteln gesorgt. Beim zweiten Viertelfinale der NBA-Playoffs gegen die Chicago Bulls (106:91) zeigte der Klub aus der Basketball-Profiliga einen Kurzfilm, in dem ein Cavs-Fan seine Freundin durch das Wohnzimmer wirft. Der Grund: Sie trägt ein Bulls-Shirt.

Seit Monaten gibt es rund um den US-Sport immer wieder Schlagzeilen wegen häuslicher Gewalt durch Profis. Die Cavaliers ignorierten diese Tatsache, inzwischen hat sich der Klub entschuldigt.

Cavs-Sprecher: "Video sollte humorvoll sein"

"Wir haben ein einminütiges Video in Anlehnung an den Filmklassiker 'Dirty Dancing' laufen lassen, das humorvoll sein sollte", hieß es in einer Stellungnahme: "Es sollte nicht beleidigend sein. Es war aber ein Fehler, häusliche Gewalt zu zeigen." Harmlos war der Film nicht. Die Frau krümmt sich nach dem Aufprall in Anschluss an eine Tanzeinlage vor Schmerzen auf dem Boden, später kühlt sie ihren Kopf mit einem Eisbeutel und trägt (natürlich) ein Cavaliers-Shirt.

Fälle von häuslicher Gewalt in NFL

In der Football-Profiliga NFL waren vor und während der abgelaufenen Saison mehrere Spieler wegen entsprechender Vergehen aufgefallen. Erst vor knapp zwei Wochen wurde US-Basketballstar Brittney Griner nach einer körperlichen Auseinandersetzung mit ihrer Lebensgefährtin festgenommen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018