Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Basketball-EM 2015: Dirk Nowitzki muss "noch ein bisschen fitter werden"

...

Gut zwei Wochen vor der EM  

Nowitzki: "Ich muss noch ein bisschen fitter werden"

20.08.2015, 13:31 Uhr | dpa

Basketball-EM 2015: Dirk Nowitzki muss "noch ein bisschen fitter werden". Dirk Nowitzki konnte im Test gegen Kroatien noch nicht überzeugen? (Quelle: dpa)

Dirk Nowitzki konnte im Test gegen Kroatien noch nicht überzeugen? (Quelle: dpa)

In EM-Form sieht sich der Superstar des deutschen Basketballs noch nicht. "Ich muss noch ein bisschen fitter werden und einen besseren Rhythmus in der Offensive kriegen", sagt Dirk Nowitzki. "Dann schauen wir, was geht in Berlin." An diesem Wochenende wollen er und seine Mannschaftskameraden sich aber erst einmal beim Supercup in Hamburg den Feinschliff für die EM mit der Heim-Vorrunde in Berlin holen.

"Ich werde die drei Spiele nutzen, um noch besser in Form zu kommen", verspricht der 37-Jährige. Dann werde er "hoffentlich Anfang September bei 100 Prozent sein". In der Vorbereitung sind aber nicht nur seine Qualitäten als Spieler sind gefragt. Wachsam verfolgt Nowitzki im Training der Nationalmannschaft jede Bewegung seiner Mitspieler. Hier ein wenig Applaus für einen gelungenen Angriff, da ein kleiner Tipp für die jungen Kollegen. Dem Star entgeht nichts.

Bessere Abstimmung von Nöten

Nach vier Jahren Pause war Nowitzki am vergangenen Freitag in die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB) zurückgekehrt. Mit zwei Niederlagen gegen Kroatien fiel das Comeback bislang recht enttäuschend aus, der Power Forward von den Dallas Mavericks hatte noch keine richtige Bindung zum Spiel. In den drei Härtetests gegen Lettland, Polen und die Türkei soll das nun besser werden.

"Wir lernen gerade erst, wie wir zusammenspielen können und ihn einbinden", sagt Bundestrainer Chris Fleming. Da Nowitzki erst seit zehn Tagen bei der Mannschaft weilt, liege noch viel Arbeit vor dem Team. "Wir sind jetzt noch nicht reif für die EM und brauchen die beiden Wochen Training", weiß Fleming. Nowitzki pflichtet dem bei. Das Team wolle die letzten zwei Wochen nutzen, "um besser zu werden und uns besser abzustimmen".

Spielzeit soll gesteigert werden

Nowitzki soll dabei kontinuierlich mehr Spielzeit bekommen. "Wir werden es leicht steigern", sagt der 2,13-Meter-Hüne, der gegen die Kroaten jeweils etwa 25 von maximal 40 Minuten ran durfte. Allerdings hat sich der Routinier ein klares Limit gesetzt: "Ich werde nicht mehr als 30 Minuten spielen."

Nur sieben Punkte hatte der NBA-Champion von 2011 zuletzt gegen Kroatien erzielt, während sein Kollege Dennis Schröder schon mit 19 Zählern glänzte. "Die Beine waren nach den ersten Einheiten ein bisschen schwer", berichtet Nowitzki. Er habe "keinen tollen Rhythmus" gehabt. Das müsse in den insgesamt noch fünf verbleibenden Tests dringend anders werden, um bei der EM nicht schon in der Vorrunde zu scheitern.

Mit mindestens EM-Platz sieben das Olympia-Ticket lösen

"Wir stehen vor einer großen Aufgabe und haben absolute Brocken erwischt", sagt Nowitzki mit Blick auf die Gruppe mit Vize-Weltmeister Serbien, Vize-Europameister Spanien, den Topteams aus Italien und der Türkei sowie Island. Mindestens Vierter muss die DBB-Auswahl werden, um in der Finalrunde im französischen Lille eine Chance auf ein Ticket für Olympia 2016 zu haben. Dafür wiederum ist insgesamt mindestens der siebte EM-Platz notwendig.

Olympia sei "sicher das Fernziel", räumt auch Fleming ein, allerdings werde das "intern momentan nicht besprochen". Der Fokus liegt ganz auf der EM, der Supercup ist für den Bundestrainer ein wichtiger Gradmesser: "Drei Spiele in drei Tagen sind ähnlich dem Turniermodus bei der EM. Jetzt haben wir genug Zeit gehabt, um uns mit den NBA-Spielern einzuspielen. Diese drei Spiele werden uns hoffentlich viel weiter bringen."

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
FOTOSHOW
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse

Anzeige
Für traumhafte Nächte: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018