Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Basketball: Olympia-Quali-Turnier wird zum Streitfall

...

"Woher soll das Geld kommen?"  

Basketball: Olympia-Quali-Turnier wird zum Streitfall

14.09.2015, 12:30 Uhr | sid

Basketball: Olympia-Quali-Turnier wird zum Streitfall. Die Berliner Arena könnte Austragungsort des olympischen Qualifikationsturniers sein. (Quelle: imago/Camera4)

Die Berliner Arena könnte Austragungsort des olympischen Qualifikationsturniers sein. (Quelle: Camera4/imago)

Mit seinem Entschluss, sich für ein Qualifikationsturnier für Olympia zu bewerben, macht sich der Deutsche-Basketball-Bund (DBB) aktuell nicht nur Freunde. Zahlreiche Funktionäre der Bundesliga äußern ihren Unmut und kritisieren die Kosten einer solchen Veranstaltung. Der DBB will jedoch an seinen Planungen festhalten und zieht neben Berlin auch Olympia-Kandidat Hamburg als Austragungsort in Betracht.

"Auch wenn ich der breiten Öffentlichkeit gegen das Schienbein trete: Ich finde, der DBB sollte das Geld besser in die Jugendarbeit investieren", sagte Wolfgang Wiedlich, Geschäftsführer der Telekom Baskets Bonn, dem Deutschlandfunk.

"Das entfacht keinen Basketballboom"

Auch Henning Harnisch, Vizepräsident von Alba Berlin, ist skeptisch. "Woher soll das Geld denn kommen?", fragte der Europameister von 1993. Es bringe nichts, sich für ein solches Event derart zu strecken. "Ein sportliches Großereignis wie Olympische Spiele, bei denen man dabei ist, entfacht noch keinen neuen Basketballboom", sagte Harnisch. Das gehe nur mit konsequenter Basisarbeit.

DBB-Präsident Ingo Weiss stellte klar: "Wir haben gesagt, dass wir uns nur bewerben, wenn alle Konstellationen passen. Das heißt, wenn wir als DBB Geld im siebenstelligen Bereich investieren müssten, werden wir uns nicht bewerben." Der Verband will sich für eine mögliche Bewerbung Sponsoren ins Boot holen. "Wenn Partner Geld geben, dann ist es auch an dieses Event gebunden", sagte Weiss und entkräftete damit Wiedlichs Jugendarbeit-Argument.

Kostenpunkt: etwa 1,8 Millionen Euro

Nach dem Aus in der EM-Vorrunde könnten sich die deutschen Basketballer nur noch durch diese Hintertür für die Olympischen Spiele im kommenden Jahr in Rio qualifizieren. Als Gastgeber dürfte die DBB-Auswahl an einem der drei Qualifikationsturniere Anfang Juli 2016 teilnehmen, bei denen sich die drei Sieger die letzten der insgesamt zwölf Rio-Tickets sichern werden.

Der Haken für den DBB: Das Turnier würde etwa 1,8 Millionen Euro kosten. Der DBB wird voraussichtlich bei einer Präsidiumssitzung Mitte Oktober über eine Bewerbung entscheiden. Der Weltverband FIBA vergibt die Turniere im November.

Dass sich der DBB auf jeden Fall mit dem EM-Spielort Berlin bewerben würde, ist laut Weiß noch nicht gesichert, weil auch Hamburg Interesse bekundet haben soll. "Berlin ist und bleibt unser erster Ansprechpartner, aber wir werden auch mit Hamburg reden", sagte Weiss: "Klar ist aber, dass es keinen Bieter-Streit geben wird. Wir werden die sinnvollste Entscheidung fällen."

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
FOTOSHOW
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse

Anzeige
EntertainTV nur 5,- € mtl. für MagentaZuhause Kunden
jetzt EntertainTV dazubuchen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018