Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Vitali Klitschko will Haye "das Maul schließen"

Boxen - Schwergewicht  

Beim Thema Haye ist Vitali Klitschko mehr als nur genervt

07.10.2010, 16:54 Uhr | Jens Bistritschan, t-online.de, sid

Vitali Klitschko will Haye "das Maul schließen". Vitali Klitschko würde gerne David Haye vor die Fäuste bekommen. (Foto: imago)

Vitali Klitschko würde gerne David Haye vor die Fäuste bekommen. (Foto: imago)

Eigentlich ist Vitali Klitschko ein ruhiger Zeitgenosse – höflich und immer für einen Scherz zu haben. Doch wenn die Rede auf David Haye kommt, dann teilt Dr. Eisenfaust auch gerne mit markigen Worten aus. Denn von den Provokationen des Engländers ist nicht nur er genervt. "Alle wünschen sich, dass ihm jemand das Maul schließen wird", erklärte Klitschko am Rande seines Trainingslagers im österreichischen Going (Klitschkos Aussagen im Video) "Und ich werde das gerne machen."

Der WBC-Weltmeister im Schwergewicht aus der Ukraine wirft Haye vor, sich hauptsächlich durch seine Aktionen außerhalb des Rings profiliert zu haben. "Wer hat vor zwei Jahren über Haye gesprochen? Er ist nur durch seine verrückten Sprüche bekannt geworden", lästerte Klitschko über den WBA-Weltmeister.

Walujew enttrohnt

Haye war bis 2008 Weltmeister im Cruisergewicht der Boxverbände WBA, WBC und WBO. Danach wechselte er in die Königsklasse des Boxens. Nach seinem Sieg in seinem Schwergewichtsdebüt gegen Monte Barret, erhielt Haye seine WM-Chance in der für ihn neuen Gewichtsklasse und entthronte im November 2009 WBA-Champion Nikolai Walujew (Die besten Bilder des Kampfes sehen sie hier).

Zuvor hatte Haye einen Kampf gegen Wladimir Klitschko wegen angeblicher Rückenprobleme zweieinhalb Wochen vor dem geplanten Aufeinandertreffen platzen lassen. Der jüngere Klitschko-Bruder verteidigte seine Weltmeistertitel der Verbände IBF, WBO und IBO gegen den kurzfristig eingesprungen Ruslan Chagaev.

Haye gegen Harrison, Vitali gegen Briggs

Haye, der 24 seiner 25 Profikämpfe gewonnen hat – 22 davon vorzeitig - wird am 13. November in Manchester gegen Audley Harrison in den Ring steigen. Für Wladimir Klitschko ist dies kein Weltmeisterschaftsduell, sondern ein Kampf um die Londoner Stadtmeisterschaft. Harrison und Haye wuchsen beide in der englischen Hauptstadt auf.

Vitali Klitschko (42 Kämpfe, 40 Siege, 38 davon durch K.o.) verteidigte seinen WBC-Gürtel zuletzt gegen den Polen Albert Sosnowski (Die besten Bilder des Kampfes gibt es hier) und steigt am 16. Oktober in Hamburg gegen den US-Amerikaner Shannon Briggs in den Ring. Den Kampf können Sie ab den frühen Morgenstunden des darauffolgenden Tages in ganzer Länge oder als Zusammenfassung bei t-online.de sehen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal