Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Klitschko: Haye hat sich wohl selbst verletzt

...

Klitschko: Haye hat sich wohl selbst verletzt

08.07.2011, 12:28 Uhr | dpa, t-online.de

Auch mehrere Tage nach dem Punktsieg Wladimir Klitschkos über David Haye beschäftigt der Schwergewichtskampf die Gemüter. Die Behauptung Hayes, mit gebrochenen Zehen in den Ring gestiegen zu sein, veranlasste Klitschko erneut, in einem Interview zu der Ausrede Stellung zu beziehen. "Ich glaube nicht, dass das stimmt", sagte der Weltmeister. "Wahrscheinlich hat er nach dem Kampf vor Wut gegen die Wand getreten." (Sehen Sie hier den kompletten Kampf zwischen Wladimir Klitschko und David Haye)

Klitschko unterstellt seinem Kontrahenten absichtliche Täuschung. Das sei dem Briten durchaus zuzutrauen, so Klitschko. Denn er habe sich ja während des Kampfes im Ring wunderbar bewegt. Zudem passe die Verletzung nicht zu der zum Teil makaberen Show, die Haye vor dem Kampf abgeliefert habe. "Wenn man schon verletzt ist, dann hält man sich ein bisschen zurück oder man sagt vorher: Schau mal, ich habe einen kaputten Zeh", sagte Klitschko.

Lügen und Respektlosigkeit

Haye hatte nach der Niederlage am Samstag auf der Pressekonferenz seinen geschwollenen und angeblich gebrochenen kleinen Zeh als Ausrede präsentiert. Klitschko konterte das Possenspiel: "Er sollte seine Niederlage einfach hinnehmen. Das ist besser. Es gab Kämpfe, in denen habe ich mir die Hände gebrochen und kein Wort darüber verloren", so der 35-Jährige.

Das Possenspiel um den Zeh und die Niederlage passt ins Bild, dass Klitschko mittlerweile von Haye hat. "Alles was er versprochen hat, hat er nicht gehalten. Mich auf die Bretter schicken, mir alle Zähne ausschlagen", nichts von dem sei eingetroffen. Zudem habe er im Vorfeld des Kampfes "so viele Lügen" verbreitet, sich "so daneben benommen, dass es nicht mehr lustig war. Er hat jeden Respekt verloren, und das wirft einen Schatten auf den Boxsport."

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Strafft effektiv: der NIVEA Q10 figurformende Shorty
jetzt 30% günstiger auf NIVEA.de
Anzeige
EntertainTV Plus mit 120,- € TV-Bonus sichern!*
hier EntertainTV Plus bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018