Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Garay will "Schildkröte" Huck "töten"

...

Garay will "Schildkröte" Huck "töten"

14.07.2011, 15:32 Uhr | sid, dpa

Garay will "Schildkröte" Huck "töten". Herausforderer Garay (li.) und Champion Huck: verbal fliegen die Fäuste. (Fotos: dpa; Kombo: t-online.de)

Herausforderer Garay (li.) und Champion Huck: verbal fliegen die Fäuste. (Fotos: dpa; Kombo: t-online.de)

Wenige Tage vor dem Schlagabtausch im Ring hat Herausforderer Hugo Hernan Garay den deutschen WBO-Cruisergewichts-Weltmeister Marco Huck heftig provoziert. "Huck ist eine Schildkröte", sagte der 30-jährige beim letzten verbalen Aufeinandertreffen in München und löste sogar ein Handgemenge aus. Zuvor hatte Garay bereits getönt: "Ich werde ihn töten."

Bei der offiziellen Pressekonferenz in München hielt Garay beim Fototermin seine Faust unter Hucks Kinn und versuchte sogar, diesen zu küssen. Daraus resultierte das Gerangel.

Gelächter und Beleidigungen von Garay

Der Argentinier war mit halbstündiger Verspätung zu dem Medientermin gekommen und hatte mehrfach mit lautem Gelächter sowie Beleidigungen gegen das Team seines Gegners und die Medien gestört.

Siebte Titelverteidigung von Huck

Der Champion zeigte sich unbeeindruckt von den Provokationen seines Gegners. "Heute lacht er noch. Am Samstag wird er weinen. Sein Verhalten ist absolut inakzeptabel. Ich werde ihn dafür bestrafen", sagte der 26-Jährige, der im Olympiapark seine siebte Titelverteidigung bestreitet.

Sauerland: Garay ist nervös

Auch Hucks Manager Wilfried Sauerland gab sich gelassen. "So etwas habe ich noch nie erlebt. Aus Erfahrung weiß ich aber, dass das von Nervosität und großer Unsicherheit zeugt." Am kommenden Samstag steigen Garay und Huck in München in den Ring.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018