Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Boxen läuft auch weiter in der ARD

...

Boxen läuft auch weiter in der ARD

22.07.2011, 11:42 Uhr | dapd

Boxen läuft auch weiter in der ARD. Es gibt weiter Boxen im Ersten. (Foto: imago)

Es gibt weiter Boxen im Ersten. (Foto: imago)

Die ARD wird bis zum Jahr 2014 die Kampfabende des Sauerland-Profiboxstalls übertragen. Der WDR-Rundfunkrat hat einer Verlängerung des ARD-Engagements zugestimmt. Der Sender hatte sich wie auch zuvor der NDR vehement gegen eine Verlängerung bis 2015 gewehrt. Offiziell fehlt jetzt noch die Zustimmung des SWR.

Die Norddeutschen hatten bereits vor dem WDR einer Kompromisslösung zugestimmt. WDR-Intendantin Monika Piel begrüßte die Vertragsverlängerung. Die Sportberichterstattung in der ARD zeichne sich durch eine große Bandbreite und Vielfalt aus. "Dazu zählt auch das Boxen, das seit Jahren ein begeistertes Publikum findet", sagte Piel.

Viele Mitglieder weiter grundsätzlich gegen Boxen

"Der auf Initiative der Gremien geänderte Vertrag mit verkürzter Laufzeit, verringerter Anzahl an Boxkämpfen und entsprechend reduzierten Kosten sowie dem Verzicht auf eine einseitige Verlängerungsoption seitens der ARD stellt aus Sicht des WDR-Rundfunkrats einen akzeptablen Kompromiss dar", hieß es in einer Stellungnahme durch die Vorsitzende des Rundfunkrats, Ruth Hieronymi. "Die letztendliche Zustimmung ändert nichts an der bei vielen Mitgliedern des Rundfunkrats nach wie vor grundsätzlich kritischen Haltung gegenüber der Übertragung von Profi-Boxkämpfen in der ARD."

Nur ein deutscher Weltmeister unter Vertrag

Wie viel die ARD genau an Sauerland zahlt, ist unklar. Für ein Engagement über drei weitere Jahre, also bis 2015, stand die Summe von 54 Millionen Euro im Raum. Eine Veranstaltung wird auf 1,8 Millionen Euro taxiert, zehn Events pro Jahr soll die Vereinbarung beinhalten. Momentan hat Promoter Wilfried Sauerland in Marco Huck nur einen Weltmeister mit deutschem Pass. Er trägt den WBO-Gürtel im Cruisergewicht.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018