Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Boxen: Artur Abraham bezeichnet Felix Sturm als "Ahnungslosen"

...

Abraham wehrt sich gegen Sturm

28.08.2012, 11:28 Uhr | dpa, sid

Boxen: Artur Abraham bezeichnet Felix Sturm als "Ahnungslosen". Arthur Abraham schießt gegen Felix Sturm zurück. (Quelle: imago)

Arthur Abraham schießt gegen Felix Sturm zurück. (Quelle: imago)

Arthur Abraham, der neue Box-Weltmeister im Supermittelgewicht, wehrt sich gegen die Anschuldigungen seines Erzrivalen Felix Sturm. "Wer so über einen Weltmeister spricht, der ist ein Ahnungsloser. Und unsportlich noch dazu", sagte Abraham dem "Berliner Kurier".

Zuvor hatte Mittelgewichts-Champion Sturm erklärt, Abraham "habe in der Weltspitze eigentlich gar nichts zu suchen" und könne "gegen Topleute nicht mithalten".

Abraham gegen Sturm in weiter Ferne

Abraham hatte am vergangenen Samstag gegen den Magdeburger Robert Stieglitz erstmals den WM-Gürtel im Supermittelgewicht gewonnen. Sturm, der nächsten Samstag gegen Daniel Geale seinen IBF-Titel verteidigt, hatte zuvor angekündigt, gegen den Sieger des Duells boxen zu wollen. Seit Jahren verbindet Abraham und Sturm eine tiefe Abneigung. Bereits mehrmals in den vergangenen Jahren hatte es Angebote für einen Kampf gegeben, noch nie hatte es geklappt. Auch diesmal dürfte es unter anderem wegen der unterschiedlichen Fernsehverträge schwierig werden.

Sturm selbst zeigte sich erneut offen für einen Fight gegen Abraham, stellte aber eine Bedingung: "Der Kampf müsste bei meinem Fernsehsender Sat.1 steigen. Ohne Wenn und Aber, da gibt es keine Diskussion." Die Kämpfe von Abraham werden bisher jedoch in der ARD übertragen.

Sturm: Aufstieg kein Problem

Der für ein Duell gegen Abraham nötige Aufstieg ins nächsthöhere Limit würde ihm keine Probleme bereiten, bekundete Sturm, der sich selbst vermarktet. "Ich habe die Größe, ich habe das Gewicht, ich habe noch einige gute Jahre vor mir, wo ich noch einiges ausprobieren kann", sagte er. Im Mittelgewicht beträgt das Limit 72,574 Kilogramm, für das Supermittelgewicht gilt eine Grenze bis 76,203 Kilogramm.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018