Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Boxen: Abdusalamow nach Koma aus dem Krankenhaus entlassen

...

Nach Gehirn-OP und Koma  

Abdusalamow aus dem Krankenhaus entlassen

27.12.2013, 13:15 Uhr | sid

Boxen: Abdusalamow nach Koma aus dem Krankenhaus entlassen. Magomed Abdusalamov (re.) muss im Kampf gegen Mike Perez hart einstecken. (Quelle: Reuters)

Magomed Abdusalamov (re.) muss im Kampf gegen Mike Perez hart einstecken. (Quelle: Reuters)

Der russische Profiboxer Magomed Abdusalamow hat knapp zwei Monate nach seinem brutalen Kampf und anschließender Gehirn-OP das Krankenhaus verlassen und sich in die Reha begeben. Das teilte sein Promoter Nathan Lewkowicz US-Medien mit.

Sein Schützling könne allerdings noch nicht sprechen oder gehen. Er werde rund drei Monate in der Reha-Klinik bleiben. Schwergewichtler Abdusalamow hatte am 2. November im New Yorker Madison Square Garden gegen den Kubaner Mike Perez in einer wahren Ringschlacht nach Punkten verloren.

Im Krankenhaus wurde er in ein künstliches Koma versetzt, aus welchem er Ende November erwacht war. Nach dem Fight im Garden soll er nur unzureichend medizinisch versorgt worden sein. Der 32-Jährige habe sich daraufhin auf eigene Faust in ein Krankenhaus begeben. Auf dem Weg dorthin erbrach er mehrmals und verlor bei seiner Ankunft das Bewusstsein. Die Ärzte diagnostizierten ein Blutgerinnsel im Gehirn und operierten umgehend.

Als Klitschko-Gegner gehandelt

Abdusalamow hatte sich im Kampf zudem eine Hand, die Nase und den Kiefer gebrochen. Der Vater dreier Töchter, der zuvor alle seine 18 Kämpfe durch K.o. gewonnen hatte, war bereits als ein möglicher Gegner von Weltmeister Wladimir Klitschko gehandelt worden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
EntertainTV Plus für 10,- € mtl. zu MagentaZuhause buchen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018