Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Floyd Mayweather junior wird WBO-Gürtel aberkannt

Zahlung versäumt  

Mayweather ist seinen WBO-Titel los

07.07.2015, 17:56 Uhr | sid

Floyd Mayweather junior wird WBO-Gürtel aberkannt. Floyd Mayweather nach dem gewonnen Kampf gegen Manny Pacquiao. (Quelle: imago images/ZUMA)

Floyd Mayweather nach dem gewonnen Kampf gegen Manny Pacquiao. (Quelle: ZUMA/imago images)

Box-Superstar Floyd Mayweather hat einen seiner Titel verloren. Die World Boxing Federation WBO erkannte dem 37-Jährigen den WM-Gürtel ab, da er der Zahlung von 180.000 Euro bis zum Ablauf der Frist am vergangenen Freitag nicht nachkam.

Maywather hatte sich den Gürtel am 2. Mai im Mega-Fight gegen Manny Pacquiao (Philippinen) gesichert.

Die WBO-Regeln besagen, dass siegreiche Boxer nach dem Titelgewinn drei Prozent der Kampf-Börse an den Verband abtreten müssen, die Höchstgrenze liegt bei eben jenen 200.000 Dollar. Der Amerikaner hatte für den Sieg gegen Pacqiao geschätzte 200 Millionen Euro kassiert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: