Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Nach K.o. gegen Klitschko: Box-Star Joshua zieht zurück zu Mama

Bodenständiger Box-Weltmeister  

Nach K.o. gegen Klitschko: Joshua zieht zurück zu Mama

16.05.2017, 07:23 Uhr | ako, t-online.de

Nach K.o. gegen Klitschko: Box-Star Joshua zieht zurück zu Mama. Kein Ballyhoo: Joshua trat bereits vor dem Kampf gegen Klitschko bescheiden auf. (Quelle: dpa/EPA/ANDY RAIN)

Kein Ballyhoo: Joshua trat bereits vor dem Kampf gegen Klitschko bescheiden auf. (Quelle: EPA/ANDY RAIN/dpa)

Star-Allüren sind ihm offenbar fremd: Schwergewichts-Weltmeister Anthony Joshua zieht nach dem furiosen Triumph gegen Wladimir Klitschko wieder zu Hause ein. Dafür verzichtet er auf das Leben in einer Luxusvilla.

"Ich bin ein guter Mann, ich bin ein Familienmensch und ich liebe das Leben", hatte der 27-Jährige nach dem spektakulären Fight gegen Klitschko erklärt. "Wie ich feiere? Endlich mal wieder mittags aufstehen und dann Zeit mit der Familie verbringen."

Joshuas Villa kostet 100.000 Euro pro Monat

Diesen Worten ließ er nun Taten folgen: Er zieht zurück zu Mutter Yeta Odusanya.

Dafür verlässt er seine aktuelle Residenz im Norden Londons. Die Miete dort: 100.000 Euro pro Monat!

Finanziell gesehen könnte sich der britische Modellathlet das natürlich weiterhin leisten, denn allein durch den Klitschko-Kampf verdiente er knapp 18 Millionen Euro. Doch die Familie ist Joshua einfach wichtiger – auch wenn er bei seiner Mutter etwas bescheidener wohnen wird.   

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal