Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Boxen: Klitschko-Bezwinger Anthony Joshua siegt erneut

Keine Chance für Carlos Takam  

Klitschko-Bezwinger Joshua triumphiert erneut

29.10.2017, 18:01 Uhr | dpa

Boxen: Klitschko-Bezwinger Anthony Joshua siegt erneut. Carlos Takam (l.) verlor seinen Kampf gegen Anthony Joshua. (Quelle: imago images/Colorsport)

Carlos Takam (l.) verlor seinen Kampf gegen Anthony Joshua. (Quelle: Colorsport/imago images)

Boxweltmeister Anthony Joshua strebt nach seinem Sieg über den Franzosen Carlos Takam den Gewinn weiterer WM-Gürtel an. "Das ist mein Ziel. Ich kämpfe gegen jeden. Ich will den Boxsport weiter voranbringen", sagte der 28 Jahre alte britische Schwergewichtler.

Joshua hatte in der Nacht vor 80.000 Zuschauern im Principality-Stadion von Cardiff durch technischen K.o. in der zehnten Runde gewonnen.

Der dominierende Brite hatte mit dem elf Zentimeter kleineren Gegner zunächst Mühe. Der als Ersatz für den verletzten Herausforderer Kubrat Pulew eingesprungene Franzose hielt sich trotz Cutverletzungen oberhalb beider Augen auf den Beinen. Nach einer Trefferserie von Joshua sprang Ringrichter Phil Edwards in der zehnten Runde dazwischen und brach den Kampf zum Schutz von Takams Gesundheit ab.

"Ich habe keine Ahnung, warum der Ringrichter abgebrochen hat. Die Entscheidung verstehe ich nicht", beschwerte sich Takam. Auch Joshua hätte den Kampf gern fortgesetzt. "Was die Offiziellen entscheiden, kann ich nicht beeinflussen", meinte er. "Die Fans hätten gern einen richtigen K.o. gesehen."

Joshua hat damit seine 20 Profikämpfe allesamt vorzeitig gewonnen. Noch immer ist sein Sieg in dem spektakulären Kampf über Wladimir Klitschko vor sechs Monaten im Londoner Wembley-Stadion in aller Munde. Damals sicherte sich der IBF-Weltmeister den vakanten Titel des WBA-Superchampions.

Als nächste Gegner sind WBC-Weltmeister Deontay Wilder aus den USA und WBO-Champion Joseph Parker aus Neuseeland im Gespräch. "Wilder redet immer viel. Er soll lieber den Mund halten und trainieren", sagte Joshuas Promoter Eddie Hearn.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sparen Sie 35% auf Sofas, Betten, Gartenmöbel u.m.*
jetzt zur Power Shopping Week bei XXXLutz
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe