Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Augsburg gewinnt bayerisches DEL-Derby

...

Eishockey  

Augsburg gewinnt bayerisches DEL-Derby

11.01.2009, 17:02 Uhr | dpa

Panther gewinnen bayerisches Derby. (Foto: imago)Panther gewinnen bayerisches Derby. (Foto: imago) Die Augsburger Panther haben das bayerische Derby in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) bei den Nürnberg Ice Tigers mit 5:1 gewonnen und halten dadurch Anschluss an die Spitzengruppe.

Dort haben die Adler Mannheim ihren dritten Tabellenplatz dank eines 3:2- Erfolgs in letzter Minute bei den Krefeld Pinguinen verteidigt. Die Frankfurt Lions sind nach einem 3:1-Sieg gegen die Hamburg Freezers nun Vierte. Einen Sprung nach oben haben die DEG Metro Stars am Sonntag durch die 3:5-Pleite beim ERC Ingolstadt verpasst. Im Kellerduell setzten sich die Kölner Haie mit 4:3 nach Verlängerung gegen die nun seit elf Spielen sieglosen Füchse Duisburg durch.

NHL Saison für Sturm nach Knieverletzung wohl beendet
DEL Nürnberg überrascht die Mannheimer Adler

Spätes Glück für Mannheim

Mit einem Last-Minute-Sieg in Krefeld hat Mannheim Tabellenplatz zwei verteidigt. Die Adler machten in einem insgesamt schwachen Spiel zweimal einen Rückstand wett, ehe Dan McGillis 21 Sekunden vor der Schlusssirene den letztlich nicht unverdienten Siegtreffer markierte.

Drei Tore in drei Minuten

Dank eines Zwischensprints zu Beginn des zweiten Drittels behielt Augsburg in Nürnberg die Oberhand. Innerhalb von gut drei Minuten brachten Rhett Gordon, Mathis Olimb und Scott Barney die Schwaben mit 3:0 in Front, Jeff Likens (30.) erhöhte mit dem dritten Tor in doppelter Überzahl gar auf 4:0. Die Nürnberger stellten sich durch zu viele unnötige Strafminuten selbst ein Bein und kassierten im 32. Derby vor 4829 Zuschauern die erst vierte Heimniederlage gegen die Panther. Augsburg bleibt hingegen an den Top 6 dran und darf auf die direkte Playoff-Teilnahme hoffen.

Aktuell Ergebnisse und Tabelle der DEL
Weitere Nachrichten aus der DEL

Bryan Adams schießt Köln zum Sieg

Nach einem Doppelschlag von Nationalspieler Philip Gogulla (6./24.) und einem Treffer von Mats Trygg (34.) lagen die Kölner Haie gegen Duisburg schon mit 3:1 in Front, doch Justin Cox (37.) und Michal Sup (40.) retteten die Gäste in die Verlängerung. Vor 10.025 Zuschauern sorgte Bryan Adams (62.) dann aber doch für ein Kölner Happy End. Duisburg musste die elfte Niederlage in Serie hinnehmen, nahm dabei aber zum ersten Mal wieder einen Punkt mit nach Hause.

Pleiten für Düsseldorf und Straubing

Nach drei Siegen nacheinander ging Düsseldorf in Ingolstadt wieder als Verlierer vom Eis. Evan Kaufmann (14.) und Peter Ratchuk (16.) konnten eine Ingolstädter Führung im ersten Drittel noch egalisieren, danach zogen die Hausherren, die auf nicht weniger als sieben verletzte Spieler verzichten mussten, aber davon und feierten den vierten Heimsieg in Serie. Die Straubing Tigers unterlagen dem EHC Wolfsburg auf eigenem Eis mit 3:5.

Frankfurt muss lange zittern

In Frankfurt mussten die Lions gegen Hamburg trotz klarer Überlegenheit lange zittern, ehe Josh Langfeld 46 Sekunden vor der Schlusssirene das erlösende 3:1 markierte. Die Hessen, die aufgrund von großem Verletzungspech ohne fünf nominelle Verteidiger antreten mussten, feierten den dritten Sieg in Serie. "In dieser prekären personellen Situation ist jeder Punkt wichtig", hatte Lions-Trainer Rich Chernomaz schon vor dem Spiel betont.

Kassels Bannister erleidet Knöchelbruch

Dank eines starken zweiten Drittels haben die Iserlohn Roosters drei Punkte aus Kassel entführt. Vor 3765 Zuschauern trafen Tyler Beechey (26.), Mark Ardelan (39.) und Greg Classen (40.) für die Gäste und sorgten für die Vorentscheidung. Die Huskies verloren am Ende des zweiten Abschnitts Drew Bannister wegen eines Knöchelbruchs.

NHL aktuell Ergebnisse und Tabelle der NHL
Foto-Show Die Deutschen in der NHL

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018