Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

NHL: Eishockey-Spieler verliert sieben Zähne

...

Eishockey-Spieler verliert sieben Zähne

25.05.2010, 09:34 Uhr | t-online, t-online.de

NHL: Eishockey-Spieler verliert sieben Zähne. Keith kehrte nach sechs Minuten aufs Eis zurück und bereitete den wichtigen Ausgleich vor. (Foto: imago)

Keith kehrte nach sechs Minuten aufs Eis zurück und bereitete den wichtigen Ausgleich vor. (Foto: imago)

Sieben auf einen Streich. So viele Zähne verlor Duncan Keith von den Chicago Blackhawks beim Stanley-Cup-Halbfinale gegen die San José Sharks, nachdem er vom Puck mitten ins Gesicht getroffen wurde. Dass der Verteidiger hart im nehmen ist, beweist seine Aussage nach dem Zwischenfall: "Das ist alles halb so wild."

Cooler Keith

"Ich habe einen großen Klumpen Zähne in meinem Mund gespürt, kurz nachdem mich der Puck getroffen hatte. Einige fielen heraus, einer rutschte mir sogar in den Hals. Ich musste ihn wieder hoch husten", sagte Keith im Interview mit dem Sportsender ESPN. Unglaublich: Der Kanadier ließ sich sechs Minuten lang behandeln, um dann wieder aufs Eis zu gehen. "Ich wollte so schnell wie möglich wieder raus. Die Trainer und Ärzte haben einen guten Job gemacht. Natürlich hat es wehgetan, aber es wäre schlimmer gewesen, wenn mein Kiefer getroffen worden wäre."

Wichtiger Assist

"Es ist jetzt etwas schwerer zu sprechen, aber das ist nicht so schlimm", spielte er denn Unfall herunter. Ein Schuss von Sharks-Center Patrick Marleu hatte den Olympia-Finalisten mit voller Wucht getroffen. Mit sieben Spritzen wurde er anschließend in der Kabine betäubt und war nach dem Spiel, das sein Team mit 4:2 gewann und sich somit den Final-Einzug sicherte, zu Scherzen aufgelegt: "Zwei Zähne davon waren ohnehin nicht echt. Hoffentlich bekomme ich einen schönen Satz neue." Nachdem er wieder auf das Eis zurückgekehrt war, hatte Keith seinem Teamkollegen Dave Bolland den wichtigen 2:2-Ausgleich aufgelegt.

NHL aktuell Ergebnisse und Tabelle der NHL
Foto-Show Die Deutschen in der NHL

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018