Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eishockey: Flüchtet der EHC München aus Deutschland?

...

Flüchtet der EHC München aus Deutschland?

31.05.2010, 12:59 Uhr | sid, sid

Eishockey: Flüchtet der EHC München aus Deutschland?. Die Lizenzierung stockt: Zieht es den EHC München nach Österreich? (Foto: imago)

Die Lizenzierung stockt: Zieht es den EHC München nach Österreich? (Foto: imago) (Quelle: imago)

Spielt ein deutsches Eishockey-Team zukünftig in der höchsten österreichischen Spielklasse? Deutschlands Zweitliga-Meister EHC München kokettiert mit einem Wechsel ins Nachbarland. "Unsere erste Wahl ist die Deutsche Eishockey Liga, aber wenn sie uns nicht will, dann streben wir die Aufnahme bei unserem Nachbarn an", sagte EHC-Präsident Jürgen Bochanski.

Die Gesellschafter der österreichischen Eliteliga EBEL, bereits heute bunt gemischt mit internationalen Klubs, hatten den Münchnern zuvor einstimmig einen freien Platz angeboten. In der Liga spielen sechs Klubs aus Österreich, zwei aus Slowenien sowie je ein Vertreter aus Ungarn und Kroatien. "Das Angebot ist für uns sportlich wesentlich interessanter als ein weiteres Jahr zweite Liga, zumal es dort keine großen Aufnahmegebühren gibt", sagte Bochanski. Einem Wechsel nach Österreich müsste jedoch erst der Deutsche Eishockey-Bund zustimmen.

Wiederaufnahme des Lizenzierungsverfahrens offen

Die DEL hat dem EHC die Lizenz wegen Fristversäumnissen bisher verweigert. Nachdem der Klub nun aber Gelegenheit bekommen hat, zu den Versäumnissen Stellung zu nehmen, will die DEL auf ihrer nächsten Gesellschafterversammlung über eine mögliche Wiederaufnahme des Lizenzierungsverfahrens entscheiden. Eine Rolle könnte dann auch spielen, wie es mit den Kassel Huskies und Frankfurt Lions weitergeht, die um ihr finanzielles Überleben und somit um den Verbleib in der DEL kämpfen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
NIVEA PURE SKIN: Effektivere & sanfte Gesichtsreinigung
Starterkit versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018