Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Ehrhoff verlässt NHL-Klub Vancouver Canucks

...

Ehrhoff verlässt Vancouver

29.06.2011, 11:29 Uhr | sid, dpa

Ehrhoff verlässt NHL-Klub Vancouver Canucks. Christian Ehrhoff und die Vancouver Canucks gehen getrennte Wege. (Foto: imago)

Christian Ehrhoff und die Vancouver Canucks gehen getrennte Wege. (Foto: imago)

Die Vancouver Canucks haben sich überraschend vom deutschen Eishockey-Nationalspieler Christian Ehrhoff getrennt. Die geplante Vertragsverlängerung mit dem 28-Jährigen scheiterte offenbar an unterschiedlichen Gehaltsauffassungen.

"Wenn er nicht annehmen möchte, was wir als fair ansehen und was uns wettbewerbsfähig bleiben lässt, werden wir in eine andere Richtung gehen", hatte der Geschäftsführer des NHL-Klubs, Mike Gillis, erst kürzlich angekündigt. Wenig später taten die Canucks genau das und tauschten die Transferrechte an Ehrhoff mit den New York Islanders gegen einen Viertrunden-Pick beim Draft 2012.

Ehrhoff wäre gern geblieben

Laut Statuten der nordamerikanischen Profiliga haben die Islanders nun bis Freitag Zeit, den Verteidiger unter Vertrag zu nehmen, ansonsten kann sich der Spieler als "Free Agent" seinen zukünftigen Verein selbst aussuchen. Noch vor Beginn der Play-offs hatte Ehrhoff erklärt, dass er mit Ehefrau Farina und dem Töchterchen Leni gerne in der Olympiastadt von 2010 bleiben wolle: "Ich hoffe, wir können etwas ausarbeiten, das für beide Seiten Sinn macht."

Vizemeister mit den Canucks

Ehrhoff spielt seit 2003 in der NHL, als er von den Krefeld Pinguinen zu den San Jose Sharks wechselte. In der vorigen Saison zog es den Nationalspieler nach Vancouver. Mit den Canucks hatte er vor zwei Wochen das Finale um den Stanley Cup gegen die Boston Bruins und Nationalmannschaftskollege Dennis Seidenberg mit 3:4 verloren.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018