Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Transfer-Hickhack um NHL-Star Ehrhoff

...

Transfer-Hickhack um NHL-Star Ehrhoff

30.06.2011, 11:27 Uhr | sid

Transfer-Hickhack um NHL-Star Ehrhoff. Die Zukunft von Christian Ehrhoff in der NHL bleibt offen. (Foto: imago)

Die Zukunft von Christian Ehrhoff in der NHL bleibt offen. (Foto: imago)

Die Zukunft von Eishockey-Nationalspieler Christian Ehrhoff ist weiterhin offen. Die Transferrechte des 28-Jährigen in der nordamerikanischen Profiliga NHL sind von den New York Islanders zu den Buffalo Sabres übertragen worden.

Nach Medienberichten haben die New Yorker die Vertragsverhandlungen am Mittwochabend abgebrochen, nachdem es trotz intensiver Gespräche zu keiner Einigung gekommen war. Im Tausch erhalten die Islanders aus Buffalo das Zugriffsrecht in der vierten Runde des NHL-Drafts 2012. "Wir haben ein hochwertiges Angebot gemacht", sagte Islanders-Manager Garth Snow der US-Zeitung "Newsday": "Ich möchte nicht zu sehr ins Detail gehen, habe aber das Gefühl, dass es akzeptabel war."

Ehrhoff schlägt 23-Millionen-Dollar-Angebot aus

Erst am Dienstag hatte New York die Rechte vom diesjährigen NHL-Finalisten Finalisten Vancouver Canucks übertragen bekommen, nachdem es in Kanada zu keiner Vertragsverlängerung mit Ehrhoff gekommen war. Grund hierfür sollen unterschiedliche Gehaltsvorstellungen gewesen sein. Nach einem Bericht des kanadischen TV-Senders TSN sollen die Canucks einen Fünfjahresvertrag mit einem Gehalt von 23 Millionen US-Dollar geboten haben.

Zuletzt hatte Ehrhoff, der seit 2003 in der NHL spielt, bei den Canucks 3,4 Millionen Dollar verdient. Ob Ehrhoff tatsächlich nach Buffalo wechselt, ist noch unklar. Am Freitag ändert sich der Status des ehemaligen Krefelders. Als sogenannter "Unrestricted Free Agent" könnte er sich dann seinen neuen Arbeitgeber selbst aussuchen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018